60.000 Besucher bei Bürgerfest in Hanau

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Das diesjährige Bürgerfest war nicht nur eines der bestbesuchten in seiner Geschichte, sondern hat auch einmal mehr gezeigt, dass die Idee des Festes von Hanauern für Hanauer bis heute lebendig geblieben ist", freut sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) am Montag über einen reibungslosen Verlauf des 60. Hanauer Bürgerfestes. Mit seinem Fazit "rundum gelungen" steht er sicher nicht allein, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.

Anzeige

Insgesamt circa 60.000 Festbesucherinnen und –besucher wurden in diesem Jahr gezählt. Kaminskys Dank am Tag danach gilt aber vor allem den rund 2.000 Helferinnen und Helfern – die von der Herstellung des Geländes, dem Aufbau, dem Betrieb bis hin zu Abbau und Nachsorge des Geländes – zu "solche einem tollen Erfolg des Festes" beigetragen haben sowie den Sicherheits- und Rettungskräften, die mit ihrem Einsatz und Engagement einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet haben, dass auch dieses Bürgerfest sicher abgelaufen ist.

Der OB, selbst an allen Festtagen regelmäßiger Gast diverser Veranstaltungen und Wettbewerbe des Hanauer Traditionsfestes, zollte allen Beteiligten, besonders aber dem verantwortlichen Organisator Bernd Michel vom Veranstaltungsbüro der Stadt, große Anerkennung. "Alle Beteiligten sind wieder einmal mit großem Enthusiasmus und mitreißender Begeisterung an die Gestaltung und Durchführung der drei Festtage gegangen. Dieser Grundhaltung ist es aber zu verdanken, dass das Bürgerfest bis heute seine Attraktivität als Fest für die ganze Familie erhalten konnte." Er hätte wirklich gern bei jedem Verein und Stand vorbeigeschaut, so der OB, schon allein, um sich persönlich für den Einsatz zu bedanken, aber das sei angesichts der Breite des Angebotes unmöglich zu schaffen gewesen.

Bis zum krönenden Finale mit dem Multimedia-Waterscreen und dem musikalisch perfekt untermalten Feuerwerk standen an den drei Tagen mehr als 250 Veranstaltungen auf dem Programm, die während der Festtage beste Unterhaltung für jedes Alter geboten haben. Als echter Besuchermagnet hat sich einmal mehr das "Kinder-Erlebnis-Kultur-Spektakel" erwiesen, das auf dem Gelände der Orangerie viele tausend Mädchen und Jungen angelockt hatte. "Die Verantwortlichen auf dem Areal der Orangerie haben das KEKS wieder zu einem hochattraktiven Angebot für unsere kleinen Gäste gemacht und damit unseren selbstgesetzten Anspruch bravourös erfüllt, ein Fest für die ganze Familie zu sein," freut sich der OB. Ebenso erfreulich ist nach den Worten von Kaminsky auch die positive Resonanz auf die Präsentationen mit historischen Bildern. "Das rege Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum erstellten Bilderschau dokumentiert eindrucksvoll, dass viele Besucher gern auch die Gelegenheit nutzen, um sich an die Geschichte unserer Stadt und damit auch an die Wurzeln unseres Traditionsfestes zu erinnern."


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2