Vortrag: „Südafrika nach dem Ende der Apartheid“

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstag, 13. September 2022, 19.30 Uhr referiert Dr. Klaus Döring im zweiten Vortrag des 2. IGHA-Halbjahres 2022 über das Thema „Südafrika nach dem Ende der Apartheid !!“ in der Aula der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Anzeige

1994 wurde durch eine friedliche Wahl das Apartheid-Regime in Südafrika durch eine demokratische Regierung unter Präsident Nelson Mandela (1918-2013), Friedensnobelpreisträger des Jahres 1993, abgelöst. Die neue politische Ordnung startete mit großen Hoffnungen vor allem der schwarzen Bevölkerungsmehrheit auf politische und wirtschaftliche Gleichstellung. Nach anfänglichen großen Fortschritten aber kippte der Trend unter den folgenden drei Präsidenten.

Heute prägen geringes Wirtschaftswachstum, erhebliche Ungleichheit, ein ineffizientes Bildungssystem, eine hohe Kriminalitätsrate und große Korruption die Situation im Land. Gibt es trotzdem noch Hoffnung auf eine gedeihliche Entwicklung in der Zukunft? Nach den derzeitigen Erkenntnissen zur Corona-Pandemie sind folgende Auflagen für eine verantwortungsvolle Durchführung dieses Vortrags zu beachten: Maximaler Personeneinlass:  fünfzig Besucher, Abstand 1,5 Meter. Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Volkshochschule Hanau und der Karl-Rehbeinschule getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zur Aula (2. Stock) erfolgt über den KRS-Haupteingang „Im Schlosshof 2“.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2