Hanau: Musik und Kultur in autofreier Altstadt, E-Mobilitätstag auf dem Freiheitsplatz

Auf dem Freiheitsplatz dreht sich am Samstag alles um die Mobilität der Zukunft.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die von der Hanau Marketing GmbH (HMG) initiierte Veranstaltungskampagne "Hanau macht Lust" macht  am kommenden Wochenende ganz viel Lust auf die Zukunft der Stadt – mit einer Fülle an Themen und dutzenden Veranstaltungen in der gesamten Innen- und Altstadt, bei denen der Nachhaltigkeitsgedanke im Fokus steht.

Anzeige

Einer von mehreren Veranstaltungsorten wird von Freitag, 16. September, bis Sonntag, 18. September, der Schlossplatz sein. Unter anderem dort wird anlässlich des "World PARK(ing) Day" über drei Tage lang am "PARK(ing) Weekend" gezeigt, wie der Schlossplatz genutzt werden könnte, wenn er kein Parkplatz wäre. Auf dem Schlossplatz wird eine Bühne vor "urbaner Stadtmöblierung" aufgebaut, es gibt – nicht nur zur Gastro-Nacht am Freitag – das ganze Wochenende Bewirtung durch verschiedene Gastronomen, Live-Musik, Kunstaktionen und ein Yoga-Festival. Im alten Kanzleigebäude wird zeitgleich zu "Open Doors" mit "Mini-Kino", einer Ausstellung und vielfältigen Aktionen eingeladen.

"Wir weiten unser Experimentierfeld Fronhof jetzt auf den Schlossplatz und das alte Kanzleigebäude aus und wollen auch dort neue Nutzungsmöglichkeiten ausprobieren", erläutert Oberbürgermeister Claus Kaminsky den Hintergrund für die vielfältigen Veranstaltungen und das bevorstehende autofreie Wochenende auf dem Platz. Zum Anlass wurde der "World PARK(ing) Day" genommen, an dem Kommunen weltweit zeigen, wie Flächen für Autos in Innenstädten alternativ genutzt werden können. "Nach der Aufhebung des Konzeptvergabeverfahrens werden wir das gesamte Schlossplatz-Areal unter städtischer Regie weiterentwickeln und als öffentlich zugänglichen Raum erhalten", so der Oberbürgermeister. Die bisherigen Erkenntnisse im "Experimentierfeld Fronhof" und die des bevorstehenden Wochenendes sollen mit in ein neues Konzept zur Nutzung von Schlossplatz, Fronhof und altem Kanzleigebäude einfließen, "das voraussichtlich im Spätherbst vorgestellt und dann in den Gremien behandelt wird", kündigt Kaminsky an.

Auf dem Schlossplatz startet das Programm am Freitag, 16. September, als Teil der Hanauer Gastro-Nacht, die sich mit insgesamt zwölf teilnehmenden Lokalitäten durch die ganze Alt- und Innenstadt erstreckt. Auf der Schlossplatz-Bühne spielt ab 19 Uhr die Band "Gastone live!", und drei umliegende Lokale sorgen für die Bewirtung. Der KunstKaufLADEN Tacheles präsentiert auf dem Platz bereits ab 17 Uhr die Aktion "Pimp my car", und im alten Kanzleigebäude gibt es bei "Open Doors" die Ausstellung "Hanau in der Welt – Uwe Kannengießer" und ein "Mini-Kino" zu sehen.

Die Gastro-Nacht sorgt am Freitag bei freiem Eintritt für weitere Live-Musik-Angebote in den teilnehmenden Lokalen. So beispielsweise auch vor der Alten Johanniskirche und in der Stern-, Linden- und Ramsaystraße, wo ebenfalls Parkplätze temporär zugunsten des Gastro-Angebots weichen. Zum Einbruch der Dunkelheit gibt es am Freitagabend – nachdem der um 17 Uhr startende Hanauer Stadtlauf absolviert ist - ein weiteres Highlight auf dem Marktplatz: die künstlerische Illuminierung des wiedereröffneten Neustädter Rathauses, bei der die Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihren Smartphones die sich ständig verändernden, mit Musik unterlegten Bildkonstruktionen selbst mitgestalten können. Das Ganze übrigens nachhaltig, denn der Strom für die Projektion ist solar erzeugt und von den Künstlern der Lichtshow auf deren Wohnmobilbatterie selbst gespeichert.

Am Samstag und Sonntag geht es weiter mit dem "PARKing-Weekend" auf dem Schlossplatz, wo jeweils von 11.30 Uhr an wieder für Live-Musik auf der Bühne gesorgt ist. Der KunstKaufLADEN Tacheles setzt nicht nur die Aktion "Pimp my car" fort, bei der ein Klein-Lkw künstlerisch bearbeitet wird, sondern lädt zeitgleich auch zur Aktion "Pimp my trash" (Samstag 11.30 bis 21 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr), bei der alle Interessierten ausrangierte Haushaltsgegenstände mitbringen und künstlerisch bearbeiten lassen können.  Darüber hinaus werden wie schon am Freitag auch am Samstag die Parkbuchten in der Lindenstraße (jeweils ab 12 Uhr) und der Sternstraße (jeweils ab 10 Uhr) entfallen, denn auf der umgewidmeten Fläche laden die anliegenden Geschäfte das Publikum zu Bewirtung, Verkaufsaktionen und Infoständen ein. Auf dem Platz vor der Alten Johanneskirche findet nach einem Umzug vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt (ab 15 Uhr) eine Kundgebung (ab 16.30 Uhr) anlässlich des ersten Hanauer Herbst Pride mit anschließendem Bühnenprogramm statt.

"Wir haben nicht nur den ‚PARK(ing) Day’ als Weltaktionstag zum Anlass genommen, um zu zeigen, wie eine nachhaltige Stadtgestaltung der Zukunft aussehen kann. Auch die Themen E-Mobilität, Müllvermeidung und Fassadengestaltung wollen wir in den Fokus unseres Zukunfts-Wochenendes nehmen", lenkt Oberbürgermeister Kaminsky den Blick auf weitere Veranstaltungen. So werden am Samstag, 17. September, beim E-Mobilitätstag auf dem Freiheitsplatz (10 bis 14 Uhr) Mobilitätsformen der Zukunft vorgestellt. Die Stadtwerke informieren über E-Mobilitätsangebote, unter anderem gibt es Photovoltaik-Module, Speicher und Ladestationen für E-Autos zu sehen. Das Hanauer Unternehmen Evonik wird den "H2anau-Kangoo" vorstellen, ein Hybridfahrzeug, das mit E-Antrieb und Brennstoffzelle ausgerüstet ist. Die Hanauer Straßenbahn (HSB) informiert über das On-Demand-System, das sie gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit dem "mainer"-Shuttle in Großauheim und Klein-Auheim anbietet (www.mainer-hanau.de). Und verschiedene Unternehmen präsentieren vielfältige E-Bike-Angebote, die auf einem Parcour auch gleich ausprobiert werden können.

Wie Kunst im öffentlichen Raum für eine Aufwertung sorgt, kann am Parkhaus Am Forum besichtigt werden, wo die der Straße Am Frankfurter Tor zugewandte 2000 Quadratmeter große Fassade des Gebäudes von Engin Dogan, dem Storemanager des KunstKaufLADEN Tacheles, zu einem farbenfrohen Kunstwerk umgestaltet wird. Von 15 bis 16 Uhr lädt er am Samstag alle Interessierten zu einem "Artist-Talk" vor dem Parkhaus ein.

Anlässlich des "World-Cleanup-Day" gibt es mehrere Säuberungsaktionen in der Stadt und auf dem Freiheitsplatz an einem Stand ausführliche Infos zu den "Sauberkeitspaten". Dort startet die städtische Hanau Infrastruktur Service (HIS) auch eine neue Müllvermeidungskampagne und stellt innovative, im Stadtgebiet installierte Sammelbehältnisse für Zigarettenkippen vor. Der Clou dabei: Die Kippen werden nach dem Einsammeln dem Recycling zugeführt. In Zusammenarbeit mit dem Hanauer Unternehmen Umicore nimmt die HIS an ihrem Infostand außerdem Althandys entgegen, die anschließend fachgerecht recycelt werden. Der Erlös aus den gewonnenen Rohstoffen wird an eine soziale Einrichtung in Hanau gespendet.

Um Müllvermeidung geht es am Samstag auch auf dem Wochenmarkt, wo erstmals Grimm-Taler an jene Kundinnen und Kunden ausgegeben werden, die ihre Markteinkäufe in selbst mitgebrachten Gefäßen und Taschen mit nach Hause nehmen.

Die Übersicht der "Hanau macht Lust"-Veranstaltungen  am kommenden Wochenende:

World-PARKing-Weekend: Musik, Kunst und Gastro-Angebote

Am Freitag, 16. September, wird weltweit der World-PARK(ing)-Day ausgerichtet. An dem Aktionstag werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum kurzfristig umgewidmet und einer anderen Nutzung zugeführt, um zu zeigen, wie innerstädtischer Raum alternativ genutzt werden kann – beispielsweise mit Gastro- und kulturellen Angeboten, als Spielfläche für Kinder oder als begrünter Raum. Hanau macht mit und richtet von Freitag bis Sonntag gleich ein PARK(ing)-Weekend aus. Gezeigt werden Konzepte für eine alternative Nutzung von Parkplätzen und vielfältige Gestaltungsideen. Im Mittelpunkt steht der Schlossplatz: Das ganze Wochenende über bleibt der Platz autofrei. Statt Blechkarossen gibt es dort eine Bühne, Live-Musik, Gastro-Angebote, Kunstaktionen, und es werden Outdoor-Sitz- und andere Stadtmöblierungen vorgestellt, die für Verweilmöglichkeiten sorgen. Auch auf dem Platz vor der Alten Johanniskirche, der angrenzenden Ramsaystraße und in der Linden- und Sternstraße bleiben die Parkplätze autofrei – dort gibt es stattdessen Gastro-Angebote und weitere vielfältige Aktionen.

Auf dem Schlossplatz, der auch in die Gastro-Nacht eingebunden ist, wird eine zentrale Bühne installiert, auf der es ab Freitag, 16. September, Live-Musik gibt. Zum Auftakt spielt die Gruppe Gastone (19 bis 21 Uhr) wilde Tanzbeats.  Im alten Kanzleigebäude gibt es an allen drei Tagen "Open doors" und die Ausstellung "Hanau in der Welt – Uwe Kannengießer" zu sehen. Außerdem ist dort ein "Mini-Kino" geplant. Am Samstag, 17. September, gibt es auf der Schlossplatz-Bühne musikalische Unterhaltung von der Paul-Hindemith-Musikschule (11.30 bis 16 Uhr). Im Anschluss (18 bis 21 Uhr) spielt die Gruppe "Love Ashbury" Klassiker der Rock-Geschichte, danach gibt es "House im Hof" in der Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof". Am Sonntag, 18. September, ist ein Yoga-Festival auf dem Schlossplatz" (11.30 bis 13 Uhr) geplant, anschließend lädt die Interessensgemeinschaft Hanauer Altstadt zum Auftritt der Sugar Foot Stompers (13.30 bis 16 Uhr). Danach gibt es Live-Musik in der "Wirtschaft im Hof".

Der KunstKaufLADEN Tacheles präsentiert an allen drei Tagen verschiedene Kunstaktionen auf dem Schlossplatz. Bei der Aktion "Pimp my car" (Freitag 17 bis 21 Uhr, Samstag 11.30 bis 21 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr) bearbeiten Tacheles-Storemanager Engin Dogan und Mitarbeiter Louis Kannengießer künstlerisch einen städtischen Klein-Lkw mit Farbsprühdosen. Bei der Aktion "Pimp my trash" (Samstag 11.30 bis 21 Uhr, Sonntag 11.30 bis 19 Uhr) sind die Besucherinnen und Besucher aufgerufen, beliebige, ausgediente Haushaltsgegenstände mitzubringen, die von Mitarbeitern des Tacheles dann künstlerisch bearbeitet werden und so ein originelles "zweites Leben" erhalten.

Für die Bewirtung sorgt auf dem Schlossplatz die umliegende Gastronomie, die erfrischende Getränke und leckere Speisen anbieten wird. Beteiligt sind die Lokalitäten "Adelheid von Hanau", "Wirtschaft im Hof – Kanne Ebbelwoi" und "Bunsters the bun lover club".

Für den Auto-Verkehr bleibt der Altstadt-Bereich das ganze Wochenende über gesperrt. Auch vor der Alten Johanniskirche werden die Parkstreifen zur Gastro-Zone, die von Ellis Bistro und dem Ajoki bespielt werden. Dort gibt es am Freitagabend (ab 20 Uhr) Live-Musik zur Gastro-Nacht, am Samstag (16.30 Uhr) eine Kundgebung zum ersten Hanauer Herbst-Pride mit anschließendem Bühnenprogramm und am Sonntag (ab 11 Uhr) einen Regenbogenbrunch.

In der Lindenstraße bleiben die Parkbuchten am Freitag und Samstag (jeweils ab 12 Uhr) ebenfalls autofrei. Die Straßengemeinschaft lädt zum finnischen Grillen mit "Hirvimakkara"-Elchwurst und leckeren Beilagen ein. Der Store "Little Finland" bittet zum Spezialitätenverkauf und Café auf die Straße, die Naturapotheke Must Hemp präsentiert neue Hanfkleidung und informiert an einem Stand über ihre Produkte, der Weltladen organisiert ebenso wie der Unverpackt-Laden eine Warenausstellung mit Verkauf und lädt zum "Rumloungen" mit Musik und guten Gesprächen.

Auch in der Sternstraße wird am Freitag und Samstag (jeweils ab 10 Uhr) gezeigt, was möglich wird, wenn der Raum statt von parkenden Autos zum Verweilen genutzt wird. Vor Vessi’s Pub, das auch an der Gastro-Nacht teilnimmt, gibt es ein Grillfest, bei Infinity Donuts gibt es wie bei Alim Home eine Warenausstellung und die Möglichkeit, Donuts vor dem Store zu probieren. Die Tanzschule Mundt richtet einen Infostand über ihre Angebote ein.

Gastro-Nacht

Am Freitag, 16. September, laden Hanauer Gaststätten, Restaurants, Cafés, Biergärten und Bars in einer Gemeinschaftsaktion mit der Hanau Marketing GmbH wieder zur Hanauer Gastro-Nacht. In und vor vielen Lokalitäten sind Bühnen aufgebaut, gibt es von Folk über Schlager bis Rock und Jazz alle Musikrichtungen und werden die Gäste mit klassischen und internationalen Speisen und Getränken verwöhnt.

Ein räumlicher Schwerpunkt wird die Altstadt mit dem Schlossplatz sein, auf dem eine zentrale Bühne installiert wird. Dort wird die Gastro-Nacht mit dem "PARKing Day" den Auftakt zum Wochenende "Hanau macht Lust auf Zukunft" machen. Am Freitag gibt es ab 17 Uhr Programm. So präsentiert der KunstKaufLADEN Tacheles die Aktion "Pimp my car" und im alten Kanzleigebäude gibt es die Ausstellung "Hanau in der Welt – Uwe Kannengießer" und "Mini-Kino" zu sehen. Auf der Bühne spielt von 19 bis 21 Uhr die Band "Gastone live!" wilde Tanzbeats mit einem Mix aus Ska/Polka/Balkan. Für leckere Drinks und Speisen auf dem Schlossplatz sorgen die Lokalitäten Adelheid von Hanau, Bunsters- the bun lovers Club und die Wirtschaft im Hof – Kanne Ebbelwoi.

Im Ajoki an der Alten Johanneskirche bietet das Coskun Wuppinger Duo (20 bis 22 Uhr) "handgemachtes Gitarrenspiel" auf höchstem Niveau. Wenige (Altstadt-)Schritte weiter gibt es an der Großen Dechaneistraße 24 im Steakhaus "Frau Trude" Live-Musik der Band Meskal (ab 18 Uhr).

Auf dem Marktplatz wird ab 21 Uhr bis gegen Mitternacht mit musikalischer Untermalung eine große interaktive Projektion am Neustädter Rathaus starten. Die umliegenden Gastro-Betriebe Central – Café und Bar sowie das Klara – Küche & Bar bieten dazu besondere Leckereien sowie Speisen und Food to go an.

Im Chococino an der Rosenstraße legt DJ Louis ab 19 Uhr zur "Karibischen Nacht" auf. Eine "Spanische Nacht" gibt es im Ibiza Del Mar in der Salzstraße 17, wo das Spezialitäten-Restaurant Live-Musik mit den Canarian Gipsys anbietet (ab 18.30 Uhr). Blues-Klassiker sind vom Michael Lukas Trio im Oak Barrels an der Französischen Allee  (ab 20 Uhr) live zu hören. Exotisch geht es im "qui – Cucina & Bar" an der Kölnischen Straße zu. Dort spielt die Gruppe Playa Canela eine Mischung aus Salsa, Merengue, Cumbia, Bolera, Bossa Nova und Latin Pop (ab 19 Uhr). Und in Vessi’s Bier Pub in der Sternstraße ist ab 10 Uhr ein Grillfest im Outdoor-Bereich geplant.

Lichtprojektion am Neustädter Rathaus

Nach seiner Wiedereröffnung wird das Neustädter Rathaus zur Gastro-Nacht in künstlerisch illuminiertes Licht gerückt. Am Freitag, 16. September, wird ab 21.30 Uhr (bis gegen 23.30 Uhr) eine interaktive Projektion am Neustädter Rathaus zu sehen sein. Daniela und Pascal Kulcsár mit ihrem Projekt Flashlines verwandeln das historische Gebäude in ein Farbenmeer. Der Clou: Die Besucherinnen und Besucher können sich auf dem Marktplatz mit ihrem Smartphone in die sich ständig wandelnde Bildkonstruktion einwählen und die angestrahlten Farben wie Formen live mitgestalten. Das mit Musik unterlegte Konzept hat sich bereits zum Jubiläum "800 Jahre Schloss Steinheim" bestens bewährt und findet am Rathaus nun im Rahmen der Feierlichkeiten zu "425 Jahre Neustadt und Wallonisch-Niederländische Kirche" statt. Für die Projektion verwenden die Initiatoren ausschließlich selbst gewonnene und gespeicherte Solarenergie. Wer sich über die ausgefeilte Technik und andere Projektionsorte ein Bild machen will, kann dies auf der Homepage www.flashlines.net tun.

Hanauer Stadtlauf

Am Freitag, 16. September, fällt auf dem Marktplatz um 17 Uhr der Startschuss für den Hanauer Stadtlauf. Er lockt alljährlich tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet an. Die Laufstrecke geht über einen sechs Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt. Einzelpersonen können bei dem Straßenlauf ebenso an den Start gehen wie Teams, die regelmäßig von Vereinen, Kommunen, Schulen, Institutionen und Betrieben aus Hanau und der ganzen Region entsendet werden. Für alle gibt es – auch gestaffelt nach Altersklassen – eigene Zeitnahmen und Wertungen. Prämiert werden die drei besten Läuferinnen und Läufer, die jeweils Besten ihrer Altersgruppe sowie die zehn größten Teams. Entlang der Strecke, die vom Marktplatz über den Freiheitsplatz, die Hanauer Vorstadt über Schloss Philippsruhe und wieder zurückführt, sind Verpflegungsstationen eingerichtet. Auf dem Marktplatz findet zum Abschluss die Siegerehrung statt. Für die Dauer des Stadtlaufs wird der Verkehr umgeleitet. Der Hanauer Stadtlauf steht unter dem Motto "Stärke zeigen – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen". Der Erlös aus den Startgeldern wird an die Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach gespendet. Unter der Adresse www.hanauer-stadtlauf.de können sich Teams oder Einzelläuferinnen – und -läufer online anmelden und die Startgebühr bezahlen.

Herbst-Pride in Hanau

Der Verein CSD Hanau lädt am Samstag, 17. September, zu Hanaus erstem Herbst-Pride ein. Höhepunkt ist ein Umzug mit Kundgebung in der Stadt, der um 15 Uhr vom Hauptbahnhof unter anderem über die Freigerichtstraße, die Nürnberger Straße und den Freiheitsplatz zum Altstädter Markt führt. Auf dem Johanniskirchplatz ist dann gegen 16.30 Uhr eine Kundgebung geplant. Danach startet im dort angesiedelten Café Ellis und im Ajoki ein Bühnenprogramm mit Live-Acts, ehe dort ab 22 Uhr zu "Herbst Pride – die Party" eingeladen wird. Bereits am Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, gibt es einen Festakt zum ersten Hanauer Herbst-Pride in Ellis Bistro. Der Verein CSD Hanau setzt sich mit der Würdigung des Christopher Street Days (CSD) gegen Diskriminierung und für Gleichstellung, Akzeptanz und Toleranz ein.

Kinder-Meile auf dem Altstädter Markt

Ein breit angelegtes Mitmachprogramm für Kinder steht am Samstag, 17. September auf der Kindermeile im Fokus, die diesmal in der Hanauer Altstadt am Altstädter Markt aufgebaut wird. Von 11 bis 16 Uhr erwartet die Kids ein buntes Spaß- und Kreativprogramm, das von Mitarbeitern des städtischen Spielmobils "Augustinchen" gestaltet wird. Die Mädchen und Jungs können die verschiedensten Sport- und Spielgeräte ausprobieren, in die Welt der Artistik eintauchen, ihre Kreativität an Bastelangeboten ausleben oder spielerisch Spaß an der Bewegung entdecken. Es darf beispielsweise an Staffeleien gemalt werden, es können Armbänder oder Buttons hergestellt werden und es gibt eine ganze Reihe von Wurfspielen, einen Geschicklichkeitsparcours oder das Angebot, seine Balance auf Slacklines auszuprobieren.

E-Mobilitätstag auf dem Freiheitsplatz

Mobilitätsformen der Zukunft sind am Samstag, 17. September, von 10 bis 14 Uhr, auf dem Freiheitsplatz zu sehen, wo es umfassende Informationen bei einem Aktionstag gibt. Die Stadtwerke Hanau, die Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB), weitere städtische Unternehmungen und externe Firmen zeigen verschiedene Möglichkeiten der Mobilität in der Stadt auf – beispielsweise, wo E-Autos oder E-Fahrräder geladen oder geparkt werden können, welche Antriebsarten in der Zukunft noch in Frage kommen oder – am Beispiel des städtischen Lastenfahrrades -  wie auch sperrige Waren umweltfreundlich in der Innenstadt transportiert werden können.

Die Stadtwerke informieren über Photovoltaik- und E-Mobilitätsangebote, unter anderem gibt es Photovoltaik-Module, Speicher und Ladestationen für E-Autos zu sehen. Prof. Dr. Frank Menzel vom Hanauer Unternehmen Evonik wird den "H2anau-Kangoo" vorstellen, ein Hybridfahrzeug, das mit E-Antrieb und Brennstoffzelle ausgerüstet ist. Die Hanauer Straßenbahn (HSB) informiert über das On-Demand-System, das sie gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit dem "mainer"-Shuttle in Großauheim und Klein-Auheim anbietet (www.mainer-hanau.de). Darüber hinaus gibt es ausführliche Informationen zum Nahverkehrsangebot in Hanau.

Das Unternehmen firstemobile Hanau präsentiert verschiede E-Roller und E-Shopper, die auch gleich auf einer Teststrecke ausprobiert werden können. Die Flexbike Manufaktur Hanau zeigt verschiedene E-Lastenräder, von denen eines davon auch für behinderte Menschen geeignet ist, da es nicht umkippen kann. Günthers Ratladen komplettiert die Angebotspalette mit der Vorstellung verschiedener E-Bike-Modelle.

Wochenmarkt: Grimm-Taler werden ausgegeben

Auf dem Wochenmarkt wird am Samstag, 17. September, eine neue Mehrweg-Kampagne angeboten. Dazu wurde von der Hanau Marketing GmbH gemeinsam mit den Beschickern des Wochenmarktvereins das Projekt "Grimm-Taler" aus der Taufe gehoben, der künftig mit der Kampagne  "GUDER-mehr-WEG-BONUS" als Belohnung für mitgebrachte Mehrweg-Gefäße an die Wochenmarkt-Kundinnen und -Kunden ausgegeben wird. Es handelt es sich um ein Bonus-Sammel-System, bei dem die Verwendung von mitgebrachten Taschen, Körben oder Behältern bei jedem Einkauf mit einem ‚Grimm-Taler’ vergütet wird. Als Belohung dafür, dass die Einkäuferinnen und Einkäufer regelmäßig mit eigenen Behältnissen auf den Wochenmarkt kommen, erhalten sie für insgesamt 20 gesammelte "Grimm-Taler" einen 10-Euro-Grimmscheck. Der Grimmscheck ist Hanaus Einkaufsgutschein und kann bei vielen Partnern aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie ab 1. Oktober auch digital per Handy eingelöst werden. Alle gesammelten "Grimm-Taler" können erstmals ab Samstag, 15. Oktober,  im Unverpacktladen "Mittendrin" des Behindertenwerks Main-Kinzig in der Römerstraße 1/Ecke Marktplatz während der Öffnungszeiten gegen Grimmschecks eingetauscht werden. Die Bonus-Aktion wird zunächst bis zum 12. November laufen beziehungsweise solange der "Grimm-Taler"-Vorrat reicht.

World-Clean-up-Day

Zum World Cleanup Day, einer großen Bürgerbewegung zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll, räumt die Welt auf – und Hanau macht mit.  Dabei macht Hanau zum World-Clean-up-Day mit verschiedenen richtungsweisenden Projekten Lust auf Zukunft. Am Freitag, 16. September, und Samstag, 17. September, gibt es verschiedene Aktionen und die Vorstellung neuer Projekte. An einem Info-Stand auf dem Freiheitsplatz wird am Samstag, 17. September, von 10 bis 14 Uhr die neue Aufklärungskampagne "Sauberes Hanau" unter dem Motto "Schmeiß deinen Müll nicht auf die Straße" gestartet und erklärt. Dabei geht es um die Themen Kaugummis, Kippen, Taubenkot und wilde Müllablagerungen. Die Abfallberatung gibt Tipps und zeigt Tricks zur Abfallvermeidung. Gleichzeitig findet am Info-Stand eine Werbeaktion für die in Hanau schon in einer Vielzahl aktiven ehrenamtlichen "Sauberkeitspaten" statt.

Das Hanauer Unternehmen Umicore und die städtische Hanau Infrastruktur Service (HIS) nehmen am Samstag Althandys entgegen. Die gesammelten Handys werden recycelt und der Erlös wird an eine soziale Einrichtung in Hanau gespendet.

Ein wegweisendes Projekt startet bereits am Freitag zur Gastro-Nacht: Das städtische Unternehmen Hanau Infrastruktur und Service (HIS) stellt spezielle Sammelbehältnisse für Zigarettenkippen vor, von denen in weiten Teilen des Stadtgebietes die ersten 20 schon aufgestellt wurden. Das Besondere daran: Die darin gesammelten Kippen werden von der Partnerfirma TobaCycle dem vollständigen Recycling zugeführt. Geworben wird für diese umweltfreundliche und nachhaltige Entsorgung auch bei den Gastronomiebetrieben, die volle Aschenbecher in den Spezialbehältnissen entsorgen können. Die Giftstoffe, die eine latente Umweltgefahr sind, werden unschädlich gemacht, und aus den Kippen entstehen beispielsweise kleine Taschenaschenbecher, die während der Gastro-Nacht ans (rauchende) Publikum verteilt werden.

Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) sowie das Umweltzentrum Hanau laden die Bürgerinnen und Bürger in Hanau außerdem dazu ein, sich am Aktionstag "Hanau putzt sich" zu beteiligen. Die Aktion findet am Samstag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr statt. Teilnehmende erhalten vor Ort Hilfsmittel wie Greifzangen, Müllbeutel und Handschuhe. Interessierte melden sich bei Andreas Schneider unter Telefon 06181-295672 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Im vergangenen Jahr haben sich rund 200 Teilnehmende am World Cleanup Day engagiert – eine Bestmarke für Hanau.

Auch das Hanauer Umweltzentrum am Philipp-August-Schleißner-Weg 2 lädt am Freitag, 16. September, von 13 bis 15 Uhr zu einer Cleanup-Aktion ein. Damit die benachbarte Kinzigaue ihre wichtige Funktion, die Stadt vor Hochwasser zu schützen, erfüllen kann, soll sie durch Freiwillige von Müll befreit werden. Wer mitmachen möchte, ist vom Umweltzentrum herzlich eingeladen und wird gebeten, eigene Handschuhe mitzubringen, um Plastikmüll zu vermeiden. Für das Trinken ist im Umweltzentrum eine Refill-Station vorhanden, so dass mitgebrachte Trinkflaschen stets befüllt werden können. Das Umweltzentrum stellt Müllsäcke und Greifzangen. Apropos Wasser: Umweltzentrums-Leiterin Gabriele Schaar-von Roemer wird bei dem Treffen auch das Thema Wasser in Zeiten von Klimawandel aufgreifen und insbesondere auf die Rolle der Kinzigaue und ihre Bedeutung dazu eingehen.

Woche der Klimaanpassung: Ausstellung im Kulturforum Zur bundesweiten "Woche der Klimaanpassung" gibt es am Samstag, 17. September, verschiedene Aktionen. Unter anderem sind Vorträge zu Klimaschutzkonzepten und eine Ausstellung zum lebensnotwendigen Trinkwasser geplant. Im Kulturforum am Freiheitsplatz ist die Ausstellung "Wasser im Klimawandel" zu sehen. Sie läuft noch bis einschließlich Freitag, 23. September. Bei einer öffentlichen Veranstaltung im Congress Park Hanau wird am Samstag von 14 bis 16 Uhr der Zwischenstand zu einem Gutachten über das Stadtklima in Hanau vorgestellt.

Mitmach-Aktion am Forum Hanau

Im Auftrag von "Demokratie (er)leben Hanau" richtet die Künstlerin Sanja Zivo die im Rahmen der Interkulturellen Wochen stattfindende Kunstaktion "Mensch ist Mensch" aus. Kern der Aktion sind sieben Botschaftsfiguren, die im Forum Hanau am Eingang gegenüber der Stadtbibliothek aufgestellt sind und bis zum 30. September von Passanten mit Filzstift, Bleistift oder Kugelschreiber beschriftet und bemalt werden können. Interessierte können an der Mitmachaktion teilnehmen und damit ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Solidarität setzen.

Hanau macht Kunst

In der Innenstadt sind im Rahmen der Aktion "Kunst im öffentlichen Raum" die Fortschritte der künstlerischen Bemalung des Parkhauses Am Forum (vormals Parkhaus Frankfurter Tor) unter dem Titel "Qualitäts-Kontrast" zu sehen. Engin Dogan, Store-Manager des KunstKaufLADEN Tacheles, stellt am Samstag, 17. September, seine Arbeit persönlich vor.  Von 15 bis 16 Uhr lädt er alle Interessierten zu einem "Artist-Talk" ein, bei dem Fragen zum Projekt beantwortet werden. Dogan verfügt über große Erfahrung in der Fassadengestaltung und ist international schon bei vielen entsprechenden Festivals aktiv gewesen. "So eine große Fläche hatte ich aber noch nie", hat er das Projekt kommentiert, denn fast 2000 Quadratmeter misst die Fassade des Parkhauses, die er in ein farbenfrohes Kunstwerk verwandeln wird. Insgesamt mehr als 1600 Sprühdosen wird Dogan auf dem 18 Meter hohen Gerüst an der 60 Meter langen Fassade verarbeiten.

Eine weitere Aktion in der Reihe "Kunst im öffentlichen Raum" richtet der KunstKaufLADEN Tacheles in der Kölnischen Straße aus. Dort geht das Cube-Projekt mit einer Live-Painting-Aktion von 10 bis 18 Uhr in die nächste Runde. Dabei wird ein 2,40 Meter x 2,20 Meter großer Würfel aufgestellt, der vor den Augen des Publikums vollständig bemalt wird. Den Würfel gestaltet am Samstag Max Geisler. Die Cubes, an denen auch eine Lichtinstallation angebracht wird, sollen echte Hingucker in der Innenstadt werden.

Konzertsommer im Amphitheater

Am Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, gibt es eine Tribute Rock Night im Amphitheater. Die Coverband "AB/CD-Red Zeppelin-Purple Raising" spielt Stücke von AC/DC, Led Zeppelin und Deep Purple.  Ruhigere Töne gibt es am Samstag, 17. September, ab 19.30 Uhr, wenn die Gruppe "Naturally 7" im Amphitheater ihren Auftritt hat. Die sieben A-Capella-Sänger erzeugen den facettenreichen Klangkosmos einer ganzen Band vom Sound des Schlagzeugs, über den Bass, die Gitarre, die Mundharmonika oder auch der Posaune – und das Ganze ohne Instrumente. Am Sonntag, 18. September, 19.30 Uhr, gastiert dann die Gruppe "Uriah Heep" im Amphitheater. Den Status lebender Legenden hat die Band längst erreicht. Im Rahmen ihrer "Celebrating 50 Years"-Tour spielen sie eine Auswahl ihrer Hits. Tickets & Infos für alle Veranstaltungen des Konzertsommers gibt es unter www.shooter.de, an der Telefon-Hotline 01806 700 733 oder im Buchladen am Freiheitsplatz.

Bienenstamm zieht in den Fronhof

Die gärtnernden Anwohnerinnen und Anwohner von Hanaus erstem innerstädtischen Urban-Gardening-Projekt müssen sich um die Bestäubung ihrer Pflanzen künftig keine Sorgen mehr machen: Pünktlich zum Wochenende "Hanau macht Lust auf Zukunft" wird ein Bienenvolk neben den Hochbeeten das "grüne Wohnzimmer" im Fronhof bereichern. Eine Hobby-Imkerin, die das Projekt umsetzt, sieht in der Urban-Gardening-Fläche "perfekte Voraussetzungen für die Bienenhaltung, da die städtische Umgebung den summenden Bewohnern im Gegensatz zu ländlichen Monokulturen ein reichhaltiges und kontinuierliches Nahrungsangebot bietet und die Tiere dabei kaum Insektiziden oder Pestiziden ausgesetzt sind". Das erste innerstädtische Urban Gardening Projekt, das im Fronhof umgesetzt wurde, kann am kommenden Wochenende von allen Besucherinnen und Besuchern besichtigt werden.

Literaturführung "Hanau klassisch"

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (IGHA) lädt am Sonntag, 18. September, zu einer Literaturführung. Das Thema von Referentin Astrid Hohlbein ist "Hanau klassisch". Treffpunkt für alle Interessierten ist das alte Kanzleigebäude am Schlossplatz um 14 Uhr.

Komödie der Irrungen

Die Theatergruppe Lampenfieber bringt die "Komödie der Irrungen" von William Shakespeare zur Aufführung. Premiere feiert das Theaterstück, eine rasante Verwechslungskomödie, am Samstag, 17. September, 19 Uhr, in der Kulturhalle Steinheim (Ludwigstraße 67). Eine weitere Aufführung gibt es am Sonntag, 19. September, ebenfalls um 19 Uhr. Shakespeare lässt in dem Stück Antipholus von Syrakus auf der Suche nach seinem verschollenen Zwillingsbruder nach Ephesus verschlagen. Begleitet von seinem treuen aber etwas vorlauten Diener Dromio, widerfahren ihm dort sehr unerwartete Ereignisse. In diesem vermutlich ersten Bühnenwerk Shakespeares zeigt dieser seine ganze Meisterschaft im Umgang mit Sprache und Wortwitz. Tickets zur Veranstaltung sind über AD-Tickets (https://www.adticket.de/Komodie-der-Irrungen-Theater-Lampenfieber.html) online erhältlich.

Ruderregatta in Großauheim

Der Ruderclub Möve veranstaltet am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, jeweils ab 8 Uhr seine traditionelle Kurzstreckenregatta über eine Distanz von 500 Meter. Start und Ziel sind in Höhe des Clubhauses an den Mainwiesen. Egal ob als Sportler oder Zuschauer, der Ruderclub Möwe freut sich, viele Besucherinnen und Besucher auf dem Regattagelände begrüßen zu können.

Infos zu allen Veranstaltungen gibt es unter www.hanau-erleben.de

emobilistadt az

Auf dem Freiheitsplatz dreht sich am Samstag alles um die Mobilität der Zukunft.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2