Hanau: 22-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Hanauer Polizeibeamte nahmen am Dienstagabend einen 22 Jahre alten Hyundai-Fahrer vorläufig fest, der zuvor vor einer Verkehrskontrolle davongefahren war; den Aschaffenburger erwarten nun Strafanzeigen wegen des Verdachts der Fahrt unter Drogeneinfluss, der Straßenverkehrsgefährdung sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen 21 Uhr beabsichtigten Polizeibeamte den Hyundai-Fahrer in der Mühlstraße (Fußgängerzone) einer Kontrolle zu unterziehen.

Anzeige

Der 22-Jährige fuhr jedoch mit erhöhter Geschwindigkeit über den Freiheitsplatz in Richtung Nordstraße davon. Im weiteren Verlauf soll der Hyundai-Fahrer drei rotzeigende Ampelanlagen (Nordstraße/Sandeldamm, Sandeldamm/Wilhelmstraße sowie Wilhelmstraße/Otto-Wels-Straße) überfahren haben. Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer mussten offenbar aufgrund des Fahrverhaltens des Aschaffenburgers stark abbremsen. In der Lamboystraße gelang es der Streifenbesatzung den Hyundai zu stoppen und den Fahrer vorläufig festzunehmen.

Da der Verdacht bestand, dass der 22-Jährige den Wagen unter Drogeneinfluss führte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Nach den polizeilichen Maßnahmen auf der Wache wurde der Aschaffenburger vorerst entlassen. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen sowie mögliche Geschädigte und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 zu melden.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2