Anzeige

Mit diesen Worten kommentiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Maximilian Bieri den jüngsten Bericht der Lokalpresse, wonach es Überlegungen gibt eine regelmäßig stattfindende inklusive Tanzveranstaltung in der Tanzschule Mundt in der Hanauer Innenstadt zu etablieren.

Nach dem Aus der erfolgreichen Reihe der inklusiven Disco im Tanzlokal Agostea in Gründau, welches vom Lebmal-Club der Lebenshilfe Gelnhausen über 14 Jahre mitorganisiert wurde, sind die Organisatoren auf der Suche nach einer Nachfolgelokalität. Die Geschäftsführung der Tanzschule Mundt zeigte nach den Presseberichten Interesse, sollten die Tanzabende betriebswirtschaftlich durchführbar sein. Für die Hanauer SPD-Fraktion ist dies eine „großartige und unterstützenswerte Idee.“, so Bieri.

Durch die zentrale Lage der Tanzschule nahe beim Freiheitsplatz wäre eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gegeben und da in nächster Umgebung Parkhäuser zu finden sind, dürfte es auch machbare Antworten auf mögliche Parkplatzfragen geben. Das Konzept der inklusiven Disco würde auch gut in die aktuellen Bemühungen der Brüder-Grimm-Stadt Hanau passen, der Inklusion einen noch höheren Stellenwert einzuräumen. Wie berichtet wird Hanau im Sommer Host Town werden, eine Gastgeberstadt der Sommerspiele der Special Olympics World Games 2023. „Eine inklusive Disco in der Hanauer Innenstadt wäre auch vor diesem Hintergrund eine Bereicherung.“, erklärt Bieri zum Abschluss der Pressemitteilung.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2