Sternsinger sammeln 26.000 Euro

Die Hände zum Himmel. Die Hanauer und Großkrotzenburger Sternsinger freuen sich über die gelungene Sternsinger-Aktion.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Rund um den Dreikönigstag am 6. Januar führten die Hanauer katholischen Pfarreien St. Elisabeth und St. Klara und Franziskus (mit Großkrotzenburg) die Aktion Dreikönigssingen durch und sammelten für das deutsche Kindermissionswerk.

Anzeige

Über hundert Kinder und Jugendliche waren in zahlreichen Gruppen als Sternsinger aktiv.

Begleitet, betreut oder gefahren wurden sie von rund vierzig älteren Jugendlichen und Erwachsenen. In Hanau waren sogar drei erwachsene Männer als „Caspar, Melchior und Balthasar“ eingesprungen, als am dritten Aktionstag in Folge einige „kleine Könige“ nicht mehr konnten. Auch Kinder und Erwachsene aus den italienisch und spanisch sprechenden Gemeinden Hanaus machten mit. Los ging es am 6. Januar mit dem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Mariae Namen in Hanau und zahlreichen Besuchen in sozialen und karitativen Einrichtungen, bevor am Wochenende dann Hausbesuche bei den Familien in Hanau, Lamboy, Großauheim, Kesselstadt und Großkrotzenburg anstanden. Am Montag wurden schließlich noch die Hanauer Polizei sowie Oberbürgermeister Claus Kaminsky besucht.

Insgesamt waren die Sternsinger der beiden Kirchengemeinden in sieben Kindertagesstätten und sieben Einrichtungen für pflegebedürftige oder ältere Menschen zu Gast, um zu singen, zu sammeln und zu segnen mit den traditionellen Worten „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“. Die „Heiligen Drei Könige“ besuchten weiterhin das St. Vinzenz-Krankenhaus und das Hospiz Louise de Marillac sowie das Wohnstift in der Lortzingstraße, waren aber auch im Forum Hanau mit ihren Liedern zu hören und besuchten etliche Geschäfte in Stadt und Stadtteilen sowie den Hanauer Wochenmarkt.

Für die Projekte des Kindermissionswerkes, deren Focus dieses Jahr auf dem Kinderschutz und dem Beispielland Indonesien liegt, wurden von beiden Pfarreien zusammen gut 26.000 Euro gesammelt. In den katholischen Kirchen sowie im zentralen Pfarrbüro von St. Klara und Franziskus werden weiterhin Spenden angenommen. Auch die gesegneten Aufkleber mit dem Segensspruch für die Haustüren können dort noch abgeholt werden. 

haendzumhimmelst az

Die Hände zum Himmel. Die Hanauer und Großkrotzenburger Sternsinger freuen sich über die gelungene Sternsinger-Aktion.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2