Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe: Polizei stoppt Linienbus in Hanau

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Polizeibeamte nahmen am Mittwochmittag einen minderjährigen Jungen in einem Linienbus in Obhut, nachdem gegen 12.50 Uhr eine Bedrohung mit Schusswaffe gemeldet worden war. Ersten Erkenntnissen zur Folge soll der Hanauer nach dem Zusteigen eines 15-Jährigen in den Bus mit diesem in Streit geraten sein, ihn geschlagen und eine Schusswaffe dabei in der Hand gehalten haben.

Anzeige

Herbeigeeilte Polizeibeamte konnten den mit zahlreichen Insassen besetzten Bus in Hanau stoppen und den Jungen aufgreifen. Bei der aufgefundenen Schusswaffe handelte es sich um eine Softair-Pistole. Das Kind wurde seinen Eltern übergeben.

 

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2