Hauptbahnhofbrücke in Hanau: Baumfällungen und Suche nach Bomben

Mit Kampfmittelsondierungen sowie Fällarbeiten rund um die Hauptbahnhofbrücke beginnen nun die ersten auch für Außenstehende sichtbaren Baumaßnahmen. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem einige vorbereitende Maßnahmen für den Ersatzneubau der Hauptbahnhofbrücke bereits abgeschlossen sind, beginnen in dieser Woche die ersten auch für Außenstehende sichtbaren Maßnahmen. So werden einige Bäume gefällt, zudem werden Kampfmittelsondierungen durchgeführt.

Anzeige


Los geht es zunächst mit den Kampfmittelsondierungen. Dabei werden sämtliche gut zugängliche Flächen sowie der Bereich der ehemaligen Gleisdrehscheibe geprüft. Außerdem werden sogenannte Untersuchungsbohrungen im Bereich der Rampe zum Parkplatz P2 vorgenommen, um mögliche Gefahrenquellen wie etwa unentdeckte Weltkriegs-Fliegerbomben auszuschließen.

Da der Ersatzneubau der Hauptbahnhofbrücke höher, breiter und zudem ohne Krümmung gebaut wird, müssen im umliegenden Bereich zwangsweis Bäume gefällt werden, die sich innerhalb des Baufeldes befinden. "Bereits in der Planung wurde hierbei das Ziel verfolgt, diesen Eingriff so gering wie technisch möglich zu halten. Für alle Bäume, die wir am Hauptbahnhof entfernen, werden an anderer Stelle Neupflanzungen vorgenommen", sagt Stadträtin Isabelle Hemsley. Die entsprechenden Fällarbeiten starten am Donnerstag, 9. November. Die Wurzelstöcke der gefällten Bäume werden vorerst im Boden verbleiben.

Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, beginnt die Herstellung der nördlichen und südlichen Bohrpfahlwände im Bereich der Rampe zu Parkplatz P2. Hierzu wird zuerst eine Bohrebene als geeignete Aufstandsfläche für das Bohrgerät hergestellt und anschließend die südliche Bohrpfahlwand erstellt. Es handelt sich um äußerst aufwändige Arbeiten: So werden auf einer Länge von rund 180 Metern Bohrpfähle hergestellt, die eine Tiefe von bis zu 18 Metern aufweisen.

Auf den Verkehr entlang der bestehenden Hauptbahnhofbrücke haben diese Arbeiten keine Auswirkungen.

kampfmihubahnbru az

Mit Kampfmittelsondierungen sowie Fällarbeiten rund um die Hauptbahnhofbrücke beginnen nun die ersten auch für Außenstehende sichtbaren Baumaßnahmen. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2