Er blickt auf viele Jahrzehnte politisches Engagement in Hanau zurück und ist noch immer Mitglied des Ortsbeirates Nordwest. Seit Jahren hat er den Hanauer Grünen ein Gesicht gegeben.

Das begann bereits im vergangenen Jahrhundert zu sozial- und umweltpolitischen Themen, insbesondere bei dem Kampf gegen die Nutzung der Atomenergie. Ab 1989 war Wulf Hilbig Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, lange in der Opposition. Nach dem Bruch der großen Koalition, war er als Fraktionsvorsitzender ein entscheidender Faktor zur Bildung der Kleeblattkoalition mit grüner Beteiligung im November 2006. Auch die Schul- und Gesundheitspolitik liegen ihm sehr am Herzen. Von 2011 bis 2021 war er ehrenamtliches Mitglied des Magistrats.

„Das Faszinierende an Wulf Hilbig ist, dass er eher radikale und grundsätzliche Positionen im Sachen Ökologie, Naturschutz, Verkehrspolitik etc. einnimmt. Er hat diese in der Koalition und im Magistrat vertreten, ohne zu polarisieren, so dass er immer ernst genommen wurde,“ würdigt der Fraktionsvorsitzende Stefan Weiß seinen Vorgänger. Wulf Hilbig hat sich als Lehrer und als Kommunalpolitiker sich sehr um die Entwicklungspolitik verdient gemacht. Der Austausch seiner Schule mit einer Schule in Nicaragua hat zur Städtefreundschaft mit Diriamba geführt. Die Fair-Trade-Town Hanau liegt ihm sehr am Herzen. „Wulf Hilbig denkt global und handelt lokal und international. Wir sind froh, ihn als Mitstreiter und Ratgeber zu haben. Wir wünschen ihm gute Gesundheit und Freude bei seinen Aufgaben“, so die Hanau Grünen.

 


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2