Fahrrad-Codierung kann vor Diebstahl schützen

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter dem Motto „Finger Weg! Mein Rad ist codiert!“ bieten die Polizeistation Hanau 1 und die Stadtpolizei Hanau am Dienstag, 16. April, ihre inzwischen vierte gemeinsame Fahrradcodieraktion in der Brüder-Grimm-Stadt an.



Zwischen 10 und 16 Uhr werden im Foyer des Rathauses kostenfrei Fahrräder codiert. Erforderlich ist eine vorherige Anmeldung bei der Stadtpolizei unter der Rufnummer 295-1900.

Ordnungsdezernentin Isabelle Hemsley ermuntert die Hanauerinnen und Hanauer, dieses Angebot zu nutzen. "Ein gestohlenes Fahrrad, das codiert ist, lässt sich deutlich schwerer verkaufen. Die Kennzeichnung kann deshalb abschreckend wirken und vor Diebstahl schützen." Darüber hinaus erlaube die Codierung eine eindeutige Zuordnung zur Eigentümerin oder zum Eigentümer. Dies erleichtere es auch der Polizei, die Aufklärungsquote zu steigern und aufgefundene oder sichergestellte Fahrrad der Besitzerin oder dem Besitzer zurückzugeben.

Nach der großen Resonanz im Frühjahr und Sommer 2023 haben sich die Polizeistation Hanau I und die Stadt Hanau entschlossen, auch in 2024 Aktionstage zur Fahrrad-Codierung im Hanauer Rathaus anzubieten. Interessierte, die zuvor einen Termin vereinbart haben, müssen zudem ihren Personalausweis, einen Eigentumsnachweis sowie die Fahrradunterlagen mitbringen.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2