Vortrag: „Die Revolution von 1848/49 in Hanau und Umgebung – Ein Überblick“

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstag, 23. April, 19.30 Uhr referiert der Historiker Erhard Bus über „die Revolution 1848/49 in Hanau und Umgebung – Ein Überblick“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.



Die tagebuchartigen Aufzeichnungen des Goldarbeiters Georg Dörr (1821-1879) und des Lehrers Wilhelm Ziegler (1809-1879) verdeutlichen, dass Hanau in der Revolution von 1848 ein Zentrum der demokratischen Bewegung in Deutschland war, in der es in den ersten Monaten nach Beginn der Erhebung recht abwechslungsreich zuging. Eine Volksversammlung folgte der nächsten, Aufmärsche und Ansprachen durchreisender Prominenter waren an der Tagesordnung wie auch „Katzenmusiken“ vor den Häusern unliebsamer Personen. Doch nicht nur in der gut 15.000 Einwohner zählenden Gewerbestadt feierte man die Erhebung, auch in der Umgebung Hanaus hatte das revolutionäre Feuer um sich gegriffen. So erhielten die Großveranstaltungen auf dem Hanauer Marktplatz oder im Schauspielhaus an der Esplanade starken Zuzug von außerhalb.

In Windecken fertigten die Frauen und Jungfrauen eine Revolutionsfahne, hier fanden wie andernorts auch politische Versammlungen statt, und der Stadtrat bot den Hanauern bei Bedarf sogar „militärische“ Unterstützung an. In einigen Orten des Altkreises gründete man linke Vereine und forderte entschiedene Reformen. Dies alles geschah vor dem Hintergrund, dass nicht nur viele Hanauer in schlechten wirtschaftlichen Verhältnissen lebten, sondern gleiches galt für einen Großteil der Landbevölkerung. Viele Bauern waren gezwungen, als Leinweber oder Wollspinner für Verleger aus der Stadt zu arbeiten, weil die Erträge ihrer zumeist stark parzellierten Höfe nicht zur Ernährung der Familien ausreichten.

Der PPT-Vortrag will also nicht nur die ausgelassene Stimmung, die vor 175 Jahren in Hanau herrschte, wiedergeben, sondern ebenso die Nöte und Bedrückungen der Bevölkerung in Stadt und Land skizzieren.

Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Volkshochschule Hanau getragen und ist gebührenfrei. Zugang zum Schlossgartensaal erfolgt über die Nordstraße – Eingang Schlossgarten über den Schulhof.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2