Hanaus erster Trinkbrunnen geht im Sommer in Betrieb

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Hanau bekommt ihren ersten, öffentlichen Trinkwasserbrunnen. Dieser wird ab diesem Sommer am Freiheitsplatz für Erfrischung sorgen. Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft der Herren (EURO 2024) wird die Kampagne "EURO 2024 nachhaltig: ein Spiel – ein Trinkbrunnen" vom Verein a tip: tap e. V. durchgeführt und vom Bundesumweltministerium (BMUV) gefördert. Auf Initiative des Amts für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz hat sich die Stadt Hanau bei dieser Kampagne beworben. Aus über 700 Bewerbungen wurden 51 Gewinner-Standorte ausgelost, zu denen auch Hanau gehört.



Jeder Gewinner-Standort erhält pauschal 15.000 Euro für Anschaffung, Bau, Wartung und den mindestens fünfjährigen Betrieb eines Trinkbrunnens.

"Über den Gewinn des EURO-Trinkbrunnens freuen wir uns sehr. Damit können wir den Menschen in Hanau in Kürze direkt am Freiheitsplatz kostenfreies Trinkwasser anbieten. Zusammen mit den schon länger bestehenden Refill-Stationen, an denen Menschen eine mitgebrachte Trinkflasche kostenlos mit Leitungswasser auffüllen können, wird der Zugang zu Trinkwasser in Hanau jetzt noch leichter. Insbesondere in den heißen Sommermonaten ist eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit besonders wichtig, insofern hoffe ich darauf, dass der Brunnen rege genutzt wird", so Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Mit Blick auf den voranschreitenden Klimawandel sind Trinkbrunnen ein wichtiger Baustein in Sachen Hitzeschutz. Insbesondere wohnungslose und ältere Menschen sind im Sommer durch die Risiken von Flüssigkeitsmangel gefährdet. Die Kampagne soll über die Europameisterschaft hinaus Städte und Gemeinden dazu animieren, die Verfügbarkeit von Trinkwasser und Trinkbrunnen in ihre Hitzeaktionspläne aufzunehmen.

Im Zuge der EURO 2024 finanziert das BMUV für jedes der 51 EM-Spiele einen Trinkbrunnen. Das Aufstellen von Trinkbrunnen an öffentlichen Plätzen ist ein wichtiger Beitrag der Daseinsvorsorge und zur Hitzeresilienz von Kommunen, von dem letztlich alle Menschen in der Stadt profitieren. Ziel dieser Kampagne ist die Steigerung der Bekanntheit von Trinkbrunnen und eine erhöhte Wertschätzung für das heimische Trinkwasser. Dank der hohen Richtlinien und strengen Kontrollen hat das Leitungswasser in Deutschland eine sehr hohe Qualität, ist ein guter und gleichzeitig klimaschonender Durstlöscher.

Hanau ist eine von 3 hessischen Städten, die vom Verein a tip: tap e. V. ausgelost wurden und eine Förderung von 15.000 Euro erhalten. Auch Frankfurt am Main als Austragungsort einiger EM-Spiele sowie die Gemeinde Breitscheid erhalten einen neuen, geförderten Trinkbrunnen.

Die Trinkbrunnen-Kampagne wird von a tip: tap e. V. in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, dem Verband kommunaler Unternehmen und der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft durchgeführt.

Weitere Informationen zur Trinkbrunnen-Kampagne gibt es im Internet unter www.euro-trinkbrunnen.de.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2