„Kaufhof geht, Stadthof kommt“: Das Programm für Wochenende der offenen Tür

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aus dem ehemaligen Hanauer Kaufhof ist der „Stadthof Hanau“ geworden. Beim Bürgerwochenende vom 24. bis 26. Mai öffnet das Gebäude zum ersten Mal seit der Schließung Mitte Januar wieder für die Öffentlichkeit die Türen. Kostenlose Führungen, zahlreiche Informationsstände und Vorträge werden die Hintergründe und Visionen für die Zukunft der Immobilie erläutern. Der Eintritt ins Erdgeschoss ist frei, für die Führungen gibt es Tickets im Service-Center Hanau aufLADEN in der Nürnberger Straße 31-33.



Wer wissen möchte, wie es im leerstehenden Kaufhof am Marktplatz gerade aussieht und was in Zukunft mit dem Gebäude im Herzen Hanaus geplant ist, der ist bei "Kaufhof geht, Stadthof kommt – das Wochenende" genau richtig. Für das Wochenende vom 24. bis zum 26. Mai hat die Stadt Hanau ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, um alle Interessierten umfangreich zu informieren.

Titelgebend für das Informations-Wochenende sind die Vorträge der Projektverantwortlichen Martin Bieberle (Stadtentwickler und Geschäftsführer der BAUprojekt Hanau GmbH) und Daniel Freimuth (Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH). Einblicke in den aktuellen Sachstand geben sie am Freitag um 11:30 und 16 Uhr, am Samstag um 11 Uhr und 16 Uhr und am Sonntag um 11:30 Uhr auf der Vortragsbühne im Erdgeschoss.

Eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Innenstadt neu denken" findet am Samstag um 12 Uhr statt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), Martin Bieberle, Nico Ubenauf (Geschäftsführer von satis&fy) sowie Architekt Rainer Krebs diskutieren über die Bedeutung und Ziele des Gebäudes, die Strahlkraft, welche es bekommen soll, und welche Herausforderungen gemeistert wurden oder noch anstehen.

Katrin Raddatz und Susanne Schmitz (beide Hanau Marketing GmbH) sind verantwortlich für das kreative Handelskonzept des Stadthof Hanau. Ihr Vortrag "Handel 2.0 – das neue Erdgeschoss im Stadthof" erläutert den Findungsprozess und veranschaulicht, welche Art von Einkaufserlebnis Einzug halten wird. Der Vortrag wird am Freitag um 12 und 16:30 Uhr, am Samstag um 11:30 und 16:30 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr zu verfolgen sein.

"Wie viel ist eine Pyramide wert?" Die Antwort kennt Thomas Müller von der Terramag GmbH. Der Experte für ganzheitliche Baulandentwicklung verrät sie in seinem Vortrag am Freitag und Sonntag jeweils um 13 Uhr und wird sich dabei mit dem Kaufpreis in Höhe von 25 Millionen Euro auseinandersetzen.

Der Stadthof Hanau sei mehr als nur ein Gebäude in der Stadt, er strahle auf das gesamte umliegende Quartier aus. "Die Bedeutung des Stadthofs in der Quartiersentwicklung" lautet daher der Vortrag des Architekten Rainer Krebs am Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils um 14 Uhr.

Ebenfalls an allen drei Veranstaltungstagen gibt es um 15 Uhr den Vortrag "Stadthof bildet – Nutzungsideen von Brüder-Grimm-Akademie und Kathinka-Platzhoff-Stiftung". Die beiden Bildungseinrichtungen stellen sich vor und präsentieren ihre Ideen für den Stadthof Hanau.

Die kostenlosen Führungen durch das Haus werden alle 30 Minuten angeboten und führen vom Erdgeschoss auf die Dachterrasse, über die beiden Obergeschosse runter in den Keller und vom Untergeschoss zurück ins Erdgeschoss. Die Führungen in Gruppen von maximal 35 Personen werden freitags und samstags von 10:30 bis 17:30 Uhr, am Sonntag von 10:30 bis 15:30 Uhr angeboten und dauern etwa 45 Minuten. Die meisten Rundgänge sind nicht barrierefrei, es werden zahlreiche Treppen genutzt. Um auch gehbeeinträchtigten Menschen die Führungen zu ermöglichen, besteht nur bei den jeweils letzten Führungen des Tages (freitags und samstags 17 Uhr und sonntags 15 Uhr) die Möglichkeit, einen Aufzug zu nutzen.

Für die Führungen gibt es die kostenlosen Tickets im Service-Center Hanau aufLADEN in der Nürnberger Straße 31-33. Pro Person werden maximal fünf Tickets ausgegeben. Auch bei der Bürgerversammlung am Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr, im Stadthof Hanau wird es die Möglichkeit geben, Tickets zu erhalten. Für Kurzentschlossene werden – soweit vorhanden - Resttickets auch an den jeweiligen Veranstaltungstagen unmittelbar vor Beginn der Führungen erhältlich sein.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2