CDU Hanau lobt Zusammenspiel beim DigitalPakt

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

2019 wurde der DigitalPakt von der damaligen Bundesregierung ins Leben gerufen, um die Digitalisierung an Deutschlands Schulen zu fördern.



Die bundesweiten Mittel von insgesamt 5 Milliarden Euro könnten bis Ende 2024 ausgegeben werden. In ihrer jüngsten Pressemitteilung zeigt sich die CDU Hanau erfreut über die vollständige Umsetzung des DigitalPakts in Hanau.

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Kultur, Schule und Sport wurde über den Abschluss der Maßnahmen berichtet. Insgesamt sind die Hanauer Schulen mit 13 Millionen Euro aus dem DigitalPakt gefördert worden, die zusätzlich von der Stadt Hanau mit 6 Millionen Euro unterstützt wurden. „Unsere Schulen wurden mit modernen Glasfaseranschlüssen ans Internet angebunden. Die Klassenräume aller Schulen sind mit WLAN sowie mit digitalen Tafeln ausgestattet. Als Schulträger ermöglichen wir somit Schülern und Lehrern modernes Arbeiten“, so der Fraktionsvorsitzende der CDU Hanau, Pascal Reddig.

Besonders hervorgehoben wird das effektive Zusammenspiel zwischen den Ämtern. Die Investitionen wurden präzise umgesetzt, da bhg.it, Immobilien und Baumanagement sowie das Amt für Bildung den Ausbau gemeinsam gemanagt haben. Zusätzlich hat das Medienzentrum Hanau über 2500 Fortbildungen für Lehrkräfte durchgeführt. „Besser und zielführender kann man für unsere Schulen und für die digitale Bildung in Hanau nicht vorankommen“, lobt der Ausschussvorsitzende für Kultur, Schule und Sport, Helge Messner.

Gleichzeitig müsse nun die Förderung des Bundes für den DigitalPakt 2 angestoßen werden. Dieser soll die nachhaltige Neuanschaffung von Hardware, den Austausch veralteter Technik sowie die Gerätewartung und Administration voranbringen. Auch die Ausbildung der Lehrkräfte bleibt ein zentrales Thema. „Wir dürfen bei der digitalen Bildung im europäischen Vergleich nicht den Anschluss verlieren. Corona hat hier unsere Defizite offengelegt. Jetzt ist die Bundesregierung gefordert. Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft unseres Landes“, betonen Reddig und Messner abschließend.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2