Hanau: Eintracht-Fan Kaminsky mit Kennzeichen als Fan-Zeichen

Kennzeichen als Fan-Zeichen: Der Dienstwagen von Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (re.) trägt nun - passend zum 125-jährigen Vereinsjubiläum von Eintracht Frankfurt - 125 SGE, und HU für Hanau Auch Fahrer Harald Klaus ist eingefleischter Eintracht-Fan. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Mir wurde die Liebe zu Eintracht Frankfurt in die Wiege gelegt“, bekennt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD). Als äußeres Zeichen seiner treuen Fußball-Leidenschaft trägt der Dienstwagen von Hessens dienstältestem Rathauschef im Jahr des Club-Jubiläums neuerdings das Kennzeichen HU-SG 125 E – für Hanau, SGE (Sportgemeinde Eintracht von 1899) und 125 fürs Jubiläum. Das übrigens auch zur Freude des Fahrers des OB, Harald Klaus, der auch eingefleischter Eintracht-Fan ist.



"Mein Geburtsjahr fällt mit der im Moment letzten Deutschen Meisterschaft der Eintracht zusammen", sagt Frankfurt-Fan Kaminsky. "Damit war die Liebe zu meinem Fußball-Club, wie man so schön sagt, in die Wiege gelegt." Im Folgejahr spielte die SGE das "sensationelle" Europapokal-Endspiel gegen Real Madrid. Die ersten eigenen Fußballerinnungen reichen zurück in die späten 60er Jahre, so Kaminsky. "Die Derbys gegen Kickers Offenbach haben die Region elektrisiert, das war etwas Besonderes, darüber wurde überall diskutiert." Und Kaminsky lobt den Nachbarn: "Schon damals hatten die Offenbacher verstanden, wie ein Fußballstadion, in dem Atmosphäre aufkommen soll, sein muss." Schon immer und heute umso mehr geht der gebürtige Hanauer freilich lieber ins Eintracht-Stadion: "So viele unvergessliche Erlebnisse und Ergebnisse, Siege und zusammenschweißende Niederlagen. UEFA-Pokal-Sieg 1980 mit den Toren von Harald Karger, Bernd Hölzenbein und Fred Schaub. Das 6:3 gegen den SSV Reutlingen, als meine Frankfurter Amtskollegin Petra Roth in der 79. Minuten beim Stand von 3:3 das Stadion verlassen hatte – sicher musste sie zu einem wichtigen Termin und erlebte den wunderbaren Aufstieg nicht live. Der Pokalsieg 2018 gegen die Bayern – ich habe mit meinen Söhnen im Stadion gefeiert."

Und am Samstag nun das Champions-Finale Real Madrid gegen Borussia Dortmund. "Ich bin aus einer Generation, in der es sich gehört, dass du der deutschen Mannschaft im Europapokal gefälligst die Daumen zu halten hast. Das ist ein bisschen aus der Mode gekommen. Natürlich lege ich jetzt am 1. Juni zu dem ganz normalen Patriotismus auch noch ein sehr egoistisches Eintracht-Interesse in die Waagschale", so Claus Kaminsky. Gewinnt der BVB, spielt Eintracht Frankfurt in der kommenden Saison im höchsten europäischen Vereins-Wettbewerb, der Champions League. "Also, BVB: Alles Gute, holt das für euch. Wenn die Teilnahme der Eintracht in der nächsten Saison dabei abfällt, dann nehmen wir das mehr als billigend in Kauf", so Kaminsky.

kaminskysgefan az

Kennzeichen als Fan-Zeichen: Der Dienstwagen von Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (re.) trägt nun - passend zum 125-jährigen Vereinsjubiläum von Eintracht Frankfurt - 125 SGE, und HU für Hanau Auch Fahrer Harald Klaus ist eingefleischter Eintracht-Fan. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2