Feuer im Hanauer Hafen: 33 Passagiere mussten Schiff verlassen

Foto: Feuerwehr Hanau

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstagabend um 18:33 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr Hanau sowie die Freiwilligen Feuerwehren Steinheim, Klein-Auheim, Großauheim und Hanau-Mitte zu einem Feuer auf einem Passagierschiff in den Hanauer Schutzhafen alarmiert (wir berichteten). Ebenso wurden weitere Kräfte der DLRG, dem DRK Ortsverein Hanau und Großauheim sowie die Taucher der Feuerwehr Maintal an die Einsatzstelle alarmiert.



Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage sofort. Es brannte auf einem Passagierschiff, welches im Hanauer Hafen lag. Zügig wurde ein Innenangriff zur Brandbekämpfung mit mehreren Trupps unter Atemschutz begonnen. Verhaltensrichtig sind die 33 Passagiere bereits vor Eintreffen der Feuerwehr durch die Besatzungsmitglieder evakuiert. Die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund der hohen Temperaturen im inneren des Schiffs allerdings schwierig.

Schlussendlich konnte ca. zwei Stunden nach Eintreffen der ersten Kräfte Feuer aus gemeldet werden. Während des Einsatzes wurde die Feuerwehr Wolfgang mit weiteren Atemschutzgeräteträgern an die Einsatzstelle alarmiert. Das sich auf Anfahrt befindliche Feuerlöschboot der Werkfeuerwehr im Industriepark Höchst konnte die Anfahrt abbrechen.

Den Grundschutz für die Stadt Hanau stellte die Feuerwehr Mittelbuchen auf der Hauptfeuerwache. Eingesetzt waren bis 23:30 Uhr ca. 100 Einsatzkräfte verschiedener Hilfsorganisationen. Verletzte gab es keine.

passaggfwhusch az

passaggfwhusch az1

passaggfwhusch az2

Text und Fotos: Feuerwehr Hanau


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2