Versuchter Mord: 36-Jähriger in Hanau von Jugendlichem brutal attackiert

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem ein 36-Jähriger am Samstagabend in der Straße "Am Freiheitsplatz" offenbar von einem Jugendlichen ohne erkennbaren Grund ins Gesicht getreten worden sein soll, ermitteln die Staatsanwaltschaft Hanau und die dortige Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts des versuchten Mordes. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nahm die Polizei einen 15 Jahre alten Tatverdächtigen im Schlossgarten vorläufig fest.

Anzeige


Der 36-Jährige wurde bereits vor Ort aufgrund seiner Verletzungen ärztlich behandelt und kam im weiteren Verlauf in ein Krankenhaus. Nach allem, was den Ermittlern bisher bekannt ist, ereignete sich die Tat gegen 19.10 Uhr im Bereich des dortigen Busbahnhofes. Der Tathergang konnte durch die installierte Videoschutzanlage gesichert werden; die Aufnahmen wurden daher zeitnah genutzt und in die Fahndung integriert, was letztlich zur vorläufigen Festnahme führte. Der Tatort wurde für Spurensicherungsmaßnahmen abgesperrt. Das Tatmotiv ist nun Teil der andauernden sowie intensiven Ermittlungen.

Am Sonntag erfolgte die Vorführung vor einem Haftrichter beim Amtsgericht in Hanau. Dieser ordnete letztlich die Untersuchungshaft an, sodass der junge Mann nun in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt. Die Beamten der Kriminalpolizei bitten nun Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2