Stadtbibliothek startet Publikums-Umfrage „Sentobib“

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen einer breit angelegten Publikums-Studie, die mit Unterstützung der Universität Hildesheim und des Deutschen Bibliotheksverbandes organisiert wird, startet die Stadtbibliothek Hanau im Kulturforum Hanau jetzt eine Umfrage mit dem Namen „Sentobib“.

Anzeige


Die Umfrage ist für öffentliche Bibliotheken in ganz Deutschland und Europa konzipiert, die Erkenntnisse über ihre eigenen Mitglieder und Gäste gewinnen möchten. Auch ehemalige Mitglieder und Menschen, die die Bibliothek aktuell nicht frequentieren, können und sollen befragt werden. Die Publikums-Studie entstand in Belgien, wo sie auf Anfrage einiger Bibliotheken als Pilotprojekt von der Bibliotheksvereinigung VVBAD, OP/TIL, cult!, der Universität Antwerpen und Sento, einem erfahrenen Facilitator für Großprojekte, ins Leben gerufen wurde. Daher rührt der Name "Sentobib".

Der Fragebogen ermöglicht Feedback zu Themen wie Bewertung des Angebots und der Infrastruktur, Erlebnis und Erfahrungen in der Bibliothek, Vorlieben und Motivationen der Nutzerinnen und Nutzer sowie Gründe für Nichtnutzung der Stadtbibliothek. Teilnehmende können aber auch konkrete Rückmeldungen und Vorschläge machen und ihre Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote beschreiben.

"Das ermöglicht uns ein Profil von unseren Besucherinnen und Besuchern zu erstellen und zu erfahren, was ihnen gefällt oder fehlt", erläutert die Leiterin des Kulturforums, Esther Mikuszies. "Bei täglich bis zu 1000 Besucherinnen und Besuchern erhalten wir zwar immer wieder Rückmeldungen zur Qualität des Kulturforums. Die Sentobib-Studie ist eine wertvolle Möglichkeit, die Nutzung der Stadtbibliothek wissenschaftlich fundiert zu erforschen. Das ist eine wichtige Grundlage, damit wir unsere Angebote verbessern können", so Mikuszies. Daher hoffe sie, dass viele Menschen an der Umfrage teilnähmen.

Auch Oberbürgermeister Kaminsky ruft Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Umfrage auf: "Das Kulturforum Hanau ist nach neun Jahren der zentrale Ort für Bildung und Kultur in der Hanauer Innenstadt und ein Meilenstein in der städtebaulichen Entwicklung der Stadt. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse der Studie und lade alle Menschen in und um Hanau ein, an der Befragung teilzunehmen, da sie uns wertvolle Erkenntnisse liefern kann."

Die Teilnahme an der Umfrage ist ab 18 Jahren und ist bis zum 31. Oktober 2024 möglich. Unter dem Link https://de.sentobib.eu/6264 ist die Umfrage abrufbar. Der Link ist auch auf der Website des Kulturforums unter www.kulturforum-hanau.de zu finden. Die Teilnahme an der Studie ist vollständig freiwillig und anonym. Die Umfrage kann jederzeit beendet werden und es werden keine persönlichen Daten abgefragt.

Nach Abschluss der Studie erhält die Stadtbibliothek Hanau einen praktisch einsetzbaren Forschungsbericht. Wer an der Befragung teilnimmt kann einen Reisegutschein gewinnen, der über Sentobib verlost wird, und rettet außerdem mit jedem ausgefüllten Fragebogen einen Quadratmeter bedrohten Regenwaldes in Kooperation mit dem World Land Trust. Weitere Fragen zu der Umfrage können während der regulären Öffnungszeiten der Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau telefonisch unter 06181-98 252 0 gestellt werden. Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Stadtbibliothek per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und per WhatsApp an die 0160-90157982 erreichbar.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2