Eine neue Hüpfburg für die Kinder

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri (SPD) übergaben Henrik Statz und Gabriele Stenger vom Vorstand des THC (1. Hanauer Tennis-und Hockey-Club e.V.) stellvertretend für die Organisationsteams der jüngsten Vorbereitungsturniere im THC einen Spendenscheck über 876 Euro an das Familien- und Spielhaus Marienkirchgasse.

Anzeige


"Der Spendenbetrag wurde von den teilnehmenden Mannschaften sowie Zuschauerinnen und Zuschauern zusammengetragen, die am Bernd-Monsau-Gedächtnis-Turnier und am Hurlebutzturnier teilgenommen haben", erläutert Henrik Statz. Beides seien Vorbereitungsturniere für die Hockey-Feldsaison mit Mannschaften aus ganz Deutschland. "Bei den Turnieren wird von den Ausrichterteams jedes Jahr ein wohltätiges Projekt ausgewählt, das bei den Turnieren vorgestellt wird. Die Mannschaften können dann selbst entscheiden ob und wieviel sie spenden. Außerdem stand eine Spendenbox bereit", berichtet Vorstandskollegin Gabriele Stenger.

Die Organisatoren haben sich für das Familien- und Spielhaus Marienkirchgasse entschieden, da hier Kinder aus prekären und teilweise schwierigen Lebensverhältnissen betreut werden: "Sie erhalten hier eine warme, gesunde Mahlzeit zu Mittag und ein abwechslungsreiches Nachmittagsangebot. Das ist viel wert", sind sich die beiden THC-Vorstände einig.

"Es ist erfreulich und lobenswert, dass die Turnierorganisatoren aus dem 1. Hanauer THC jedes Jahr Geld für ein soziales Projekt sammeln und spenden. Das zeigt wie verwurzelt die Mitglieder des Vereins mit der Stadtgesellschaft sind und dass dies auch über die Grenzen der Vereinsmitgliedschaft hinauswirkt. Mit dem Familien- und Spielhaus haben Sie sich ein lohnendes Spendenziel ausgesucht, denn es unterstützt Kinder und ihre Familien auf vielfältige Art und Weise", bekräftigte Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri. Neben dem Mittagstisch für Kinder biete das Haus den Bewohnern des Stadtteils vielfältige Spiel- Sport- und Kreativangebote, sozialpädagogische Gruppenarbeit, sozialpädagogische Lernförderung, Ferienprogramme, Frauengruppen, Eltern-Kind-Gruppen und Familienveranstaltungen an.

"Über die von den Teilnehmern und Zuschauern gesammelte Spende freuen wir uns sehr. Die Kinder und Familien wünschen sich schon lange eine Hüpfburg, die wir gerne mit dieser großzügigen Spende kaufen möchten. Da wir eine kleine Turnhalle in unserem Haus haben, können wir eine Hüpfburg regelmäßig und oft in unseren Angeboten einsetzten. Dies trägt zur Gesundheitsförderung, insbesondere in Bereich der Bewegungsförderung der Kinder aus der Hanauer Innenstadt bei", sagte Einrichtungsleiterin Birgit Runde. Sie bedankte sich herzlich bei den Initiatoren und Veranstaltern für ihr Engagement, sowie bei allen großzügigen Vereinen und Einzelpersonen für ihre Spenden.

huepfburghanauj az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2