Anzeige


Bei aller Urlaubsplanung wird in der Vorfreude und Hektik des Kofferpackens dann aber oft ein kleines, aber wichtiges Detail übersehen: die Gültigkeit der Ausweise. Stadträtin Isabelle Hemsley (CDU) richtet deshalb die dringende Bitte an alle Hanauerinnen und Hanauer: "Überprüfen Sie bitte Ihre Passdokumente und auch die der Kinder, um bei Bedarf frühzeitig ein neues Reisedokument beantragen zu können.“

Je näher die Reisesaison kommt, umso größer wird der Andrang im Hanauer Bürgerservice. Das Team in der Bürgerservicestelle im City Center, Kurt-Blaum-Platz 8, arbeitet zurzeit mit allen Kräften daran, dass niemand wegen eines fehlenden oder ungültigen Dokuments zu Hause bleiben muss. Um der großen Nachfrage nach Terminen für die Ausweis- und Passbeantragung gerecht zu werden, hatte Hanau Bürgerservice bereits im Mai und Juni fünf Sonderöffnungsnachmittage für die Beantragung von Personalausweis und Reisepass angeboten, mit drei zusätzlichen Nachmittagen erweitert die Bürgerservicestelle ihr Terminangebot auch im Juli.

"Doch auch die Produktionszeiten dieser wichtigen Dokumente können sich vor und während der Ferienzeit verlängern", erinnert die Stadträtin daran, dass erfahrungsgemäß das Antragsaufkommen bei der Bundesdruckerei in Berlin vor den Ferien erheblich ansteigt. In dieser Zeit können schnell Wartezeiten von bis zu 8 Wochen bei Reisepässen und bis zu 4 Wochen bei Personalausweisen entstehen. Sofern die Zeit bis zum Reiseantritt nicht mehr ausreichen sollte, kann gegen eine erhöhte Gebühr auch ein Express-Reisepass beantragt werden. Dieser steht Hanauerinnen und Hanauern dann innerhalb von vier Werktagen zur Verfügung.

Falls neue Dokumente benötigt werden, sind ein aktuelles biometrisches Lichtbild sowie das jeweilige Alt-Dokument zur Antragstellung mitzubringen. Das für die Identitätsdokumente erforderliche biometrische und aktuelle Passbild, kann entweder mitgebracht werden oder mit dem Fototerminal schnell und unkompliziert direkt im Bürgerservice angefertigt werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, das Familienstammbuch oder eine standesamtliche Urkunde vorzulegen, um etwaige Unstimmigkeiten ausräumen zu können. Die jeweilige Gebühr für Ausweis oder Reisepass wird bei Antragstellung fällig.

"Es wäre schade, noch kurz vor Beginn der geplanten Urlaubsreise in unnötigen Stress zu geraten und unter Umständen auch erhöhte Gebühren zahlen zu müssen", macht Hemsley darauf aufmerksam, dass Termine online über das Serviceportal unter www.hanau-digital.de gebucht oder telefonisch unter 06181 295-8135 vereinbart werden können. "Im Hanauer Bürgerservice stehen für die Beantragung ausreichend Termine zeitnah und ohne größere Wartezeit zur Verfügung."

Informationen über die jeweiligen Reise- und Sicherheitsvorschriften für das Urlaubsland erhalten Reisende über die Internetseite des Auswärtigen Amtes unter der Rubrik "Reise- und Sicherheitshinweise" unter www.auswaertiges-amt.de.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2