Hanauer Innenstadt: Polizei warnt vor Taschen- und Trickdieben

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Taschendiebe waren am Dienstag in der Innenstadt unterwegs und stahlen einem 51 Jahre alten Mann die Geldbörse. Der Hanauer wollte gegen 10.15 Uhr im Bereich der Innenstadt gerade in den Bus der Linie 2 einsteigen, als ihm währenddessen seine Geldbörse aus der hinteren Hosentasche entwendet wurde. Er bemerkte den Diebstahl erst kurz darauf in einem Supermarkt.

Anzeige


Nach seinen Angaben könnten möglicherweise zwei ältere Frauen mit langem Rock für den Diebstahl in Betracht kommen, die ihn zuvor beobachtet haben sollen.

Zu einem Trickdiebstahl kam es zudem am Mittwochnachmittag in einer Drogerie "Am Steinheimer Tor". Gegen 14.45 Uhr waren zwei Frauen in der Drogerie unterwegs. Eine der Täterinnen soll eine 58 Jahre alte Dame geschickt in ein Gespräch verwickelt haben, während die Komplizin das Portemonnaie aus der Handtasche, die sich im Einkaufswagen befunden hat, entwendete.

Eine nähere Personenbeschreibung liegt derzeit nicht vor. Ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt, ist nun Teil der weiteren Ermittlungen. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-120.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei ein paar Verhaltenshinweise geben, um ich vor Taschendieben zu schützen:

- Tragen Sie Ihre Geldbörse oder anderen Wertsachen in einer Innentasche der Kleidung und möglichst nah am Körper.
- Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Dies ist besonders im Gedränge wichtig, da die Täter so geschickt sind, dass der Diebstahl nicht sofort bemerkt wird.
- Stellen Sie Taschen in Geschäften nicht in den Einkaufswagen, da man beim Einkaufen leicht abgelenkt ist und dadurch die Tasche aus den Augen verliert. Zudem legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen sie als möglichst dicht am Körper.
- Hängen Sie Handtaschen im Restaurant oder im Cafe nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.
- Weitere hilfreiche Präventionstipps erhalten Sie bei der sicherungstechnischen und verhaltensorientierten Prävention des Polizeipräsidiums Südosthessen unter der Rufnummer 069 8098-2424 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2