Stadt soll ehemaliges Hotel "Zum Elefanten" kaufen

Von links: Hildegard Geberth, Pascal Reddig, Dr. Margot Wörner.

Hanau-Innenstadt
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für die CDU besteht beim Grundstück des ehemaligen Hotels „Zum Elefanten“ dringend Handlungsbedarf.

Anzeige

„Sieben Jahre nach dem Abriss können wir keine Veränderung erkennen“, so Hildegard Geberth, CDU, stellvertretende Ortsvorsteherin Innenstadt. „Auch unsere diversen Nachfragen nach dem Sachstand über die Zukunft der Immobilie konnte keine Klarheit bringen. Wir wissen nur, dass eine Bebauung geplant ist“. Ihrer Ansicht nach birgt dieses Grundstück große Potentiale, an dieser Stelle besonders auch für den Anschluss der Innenstadt an die Altstadt.

Deshalb hat die CDU im Ortsbeirat Innenstadt für die Sitzung des Ortsbeirats am 13.9.22 einen Prüfantrag eingebracht mit dem Ziel, für dieses Grundstück die Vorkaufssatzung für das Gebiet der Innenstadt der Stadt Hanau anzuwenden. Mit der Vorkaufsatzung will die Stadt verhindern, dass Veränderungen des Stadtbildes von Spekulationsgedanken beeinflusst werden.

„In unseren Augen wäre es fatal, dieses Filetstück in der Innenstadt weiterhin als Spekulationsobjekt unangetastet zu lassen“, so Pascal Reddig, CDU Mitglied im Ortsbeirat Innenstadt. Auch Frau Dr. Margot Wörner, ebenfalls Mitglied der CDU im Ortsbeirat Innenstadt unterstützt den Antrag: „ Bürger und Bürgerinnen unserer Stadt können es nicht verstehen, warum sich an dieser Stelle nichts tut. Mit unserem Antrag wollen wir Bewegung in die Sache bringen.“

obrelefant az

Von links: Hildegard Geberth, Pascal Reddig, Dr. Margot Wörner.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2