Polizei bestätigt: Abgebrannte Autos gehörten Vater von Mörder Tobias R.

Kesselstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die in der Nacht zum Sonntag in der Helmholtzstraße in Hanau abgebrannten Fahrzeuge (wir berichteten) gehörten dem Vater von Mörder Tobias R. Das hat jetzt das Polizeipräsidium Südosthessen bestätigt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus, ein politischer Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werden.

helmholtzpkw.jpg

Kurz nach Mitternacht war die Feuerwehr Hanau am Sonntag in die Helmholtzstraße alarmiert. Bei Eintreffen stand beide Fahrzeuge bereits voll in Brand. Vermutlich geriet zunächst ein älterer, nicht mehr zugelassener Pkw in Brand. Das Feuer griff dann auf ein nebenstehendes Fahrzeug über, bevor es schließlich von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Die genaue Brandursache wird derzeit noch ermittelt. Die Hanauer Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen, geht aktuell jedoch von einer Vorsatztat aus. Hinweise werden unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegengenommen. Die Schadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Unweit des Brandortes war am frühen Morgen des 20. Februars Tobias R. tot aufgefunden worden. Auch die Leiche seiner Mutter lag in dem Wohnhaus in der Helmholtzstraße, während der Vater dort lebendig angetroffen wurde. Tobias R. soll wenige Stunden zuvor am Heumarkt in Hanau in einer Shisha-Bar zunächst vier Menschen getötet haben, anschließend soll er fünf Menschen am Kurt-Schumacher-Platz in einem Pkw und einem Kiosk erschießen. Das Bundeskriminalamt geht von einer rassistischen Tat aus, der Abschlussbericht, der vermutlich auch Auskunft über den genauen Tathergang geben wird, steht allerdings noch aus.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS