Erstkommunionvorbereitung unter erschwerten Bedingungen

Kesselstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter erschwerten Bedingungen - aber mit nicht weniger Vorfreude - läuft die Vorbereitung der Kinder in der Region auf ihren großen Tag der Erstkommunion.

Anzeige
Anzeige

kesselkommunion.jpg
kesselkommunion1.jpg

Die Pfarrgemeinden suchen unterschiedliche Wege. Die Abstands- und Hygieneregeln stehen bei allen Überlegungen  im Vordergrund. Deshalb sind gemeinsame Gruppentreffen, Vorbereitungstage und Wochenenden nicht möglich.

In der Kesselstädter St. Elisabethgemeinde konzentriert sich deshalb alles auf die Gottesdienste und die Treffen in der Kirche, die durch ein bewährtes Hygienekonzept möglich sind. So bieten sich auch den Kindern mit ihren Katecheten gute Möglichkeiten. In sogenannten Weg-Gottesdiensten können in der großen St. Elisabethkirche die biblischen Geschichten auch in Symbolen und Erzählungen mit der nötigen räumlichen Distanz mit Abstand und Mund- Nasenbedeckung erschlossen werden. So kann den Kindern doch ein Gemeinschaftsgefühl ermöglicht werden. Außerdem erhalten die Eltern regelmäßig Material für die Vorbereitung daheim in der Familie.

Die Kinder der Kesselstädter St. Elisabethgemeinde haben nach wie vor den Weißen Sonntag, den Sonntag nach Ostern, im Blick. Dann werden  sie in mehreren kleinen Gruppen in der Kirche  zum ersten Mal die Hostie, den Leib Christi empfangen -  ein zentrales Glaubenszeichen der Katholischen Kirche. Die Feiern können selbstredend nur in kleinstem Kreis stattfinden, auch dann bei den häuslichen Feiern daheim  in der Familie. „Der Vorfreude und Freude soll dies keinen Abbruch tun!“, so die Koordinatorin des Vorbereitungskurses Gemeindereferentin Margit Lavado.

Foto: „Unter Gottes Regenbogen dürfen sich alle wohl fühlen“: Die Bilder und Fotos der Kinder erinnern – zentral neben dem Altar - an die Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion am Weißen Sonntag – unter Gottes Schutz und in Gemeinschaft mit der Gemeinde.

Foto: Der Vorfreude tut die aktuelle Corona-Situation keinen Abbruch: Das Foto zeigt einige Kesselstädter Kommunionkinder mit Abstand und Maske am Altar der Kirche. Ihre Fotos erinnern in der Gemeinde an den Schutz Gottes, unter dem sie stehen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2