„Junge Töne“ schaffen Spannungsbogen von Klassik zur Moderne

Kesselstadt
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine beachtliche Zuhörerschar und gekonnt dargebotenen Musikstücke zeugten von der großen Resonanz im Konzert Junge Töne bei den Nachwuchsmusikern der Kesselstädter St. Elisabeth-Gemeinde.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

jungetoen_kessel_az1.jpg
jungetoen_kessel_az2.jpg
jungetoen_kessel_az3.jpg
jungetoen_kessel_az4.jpg
jungetoen_kessel_az5.jpg
jungetoen_kessel_az6.jpg
jungetoen_kessel_az7.jpg

In diesem Jahr schon zum siebten  Mal – mit Abstand und gutem Hygienekonzept konnte das Konzert auch unter strengen Corona-Bedingungen stattfinden. Der Jugendliche Leon Herget – von Anfang an und schon zum siebten  Mal dabei - hatte in diesem Jahr  wieder die Federführung der Aufführung. Gekonnt führte er durch das Programm und zeigte sich hoch zufrieden über die sechzehn  jungen Interpreten im Alter zwischen sieben und siebzehn  Jahren: Mit den Instrumenten Orgel,  Klavier, Klarinette, Waldhorn und Celli und durch mehrere Gesangsbeiträge schufen sie einen musikalischen Spannungsbogen mit  klassischen Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Antonio Vivaldi und Georg Händel über Carl Philipp Emanuel Bach, Edward Grieg, Friedrich Burgmüller, Claude Gervaise Jean Philippe Rameau zu ganz modernen Komponisten wie Carl Baermann, James Lord Pierpont und Anton Stadler.

Hohe Begabung und Fleiß war aus den Stücken zu hören. Standing Ovations – minutenlanger Applaus war die begeisterte Antwort der zahlreichen Zuhörer. Als Dankeschön gab es für alle eine süße Überraschung und eine Einladung zu einem gemeinsamen Pizzanachmittag. Der Aufruf der jungen Interpreten zu einer Spende für gleichaltrige schwerstkranke Kinder und Jugendliche im ambulanten Hospizdienst stieß auf sehr gute Resonanz und erbrachte die stolze Summe von 510 Euro.

Der Leiter und Conferencier des Abends Leon Herget (siebter von rechts auf dem Foto) erhielt von Dechant Andreas Weber ein gesegnetes Christophorus-Medaillon anlässlich seines frisch bestandenen Führerscheins.

Foto: Die Gruppe der „Jungen Töne“ mit Leon Herget (Mitte, 9. von rechts) und allen Mitwirkenden: Luca Herget (Klavier), Gabriela Lebiecki (Gesang), Marlene Krieg (Gesang und Klarinette),  Luise Reckmann (Klavier), Otto Kollmer (Klavier)Leonard Straub, (Klavier), Luis Krobb (Klavier), Simon Fritzsche (Klavier), Leon Herget (Moderation), Karl Schuldt (Orgel und Klavier), Elias Drossel (Cello), Jakob Drossel (Cello), Karla Kollmer (Klavier), Florian Krieg (Waldhorn), Theresa Krieg (Klavier), Dr. Krystian Skoczowski (Klavierbegleitung für Gesang und Celli).

Foto: Karl Schuldt an der Orgel, der „Königin der Instrumente“.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2