Alte Fasanerie: Wölfin Leyla hat fremden Nachwuchs adoptiert

Klein-Auheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Zwillinge Romulus und Remus waren nach der römischen Sage die Gründer der Stadt Rom, ca. 750 vor Christus. Sie waren Söhne des Kriegsgottes Mars und der Tochter des Königs Numitor. Sie wurden von ihrem Großonkel in einem Korb auf dem Tibet ausgesetzt, weil er ihren Anspruch auf den Königsthron fürchtete. Sie wurden allerdings wieder ans Ufer des Flusses Tibet getrieben, dort von einer Wölfin entdeckt, angenommen und gesäugt.

woelfinleyla.jpg

Romulus und Remus im Wildpark "Alte Fasanerie" in Klein-Auheim sind keine Menschenkinder, sondern zwei Wolfswelpen vom Wildpark Edersee. Sie kamen Ende Juni in den Park, um die Einsamkeit der einjährigen Wölfin Leyla zu beenden. Leyla, die im vergangenen Jahr aus dem Tierpark Olderdissen in Bielefeld kam, musste schon viele Schicksalsschläge erleiden. Beide Gefährten, Wolf Siegfried wie auch Wolf Richard, verstarben unerwartet.

"Umso schöner ist es jetzt zu sehen, wie liebevoll und fürsorglich Romulus und Remus von Leyla versorgt werden. Auch unsere Wölfin hat wie die gütige Wölfin in der römischen Sage den hilflosen fremden Nachwuchs sofort adoptiert", freut sich "Wolfsmutter" Dr. Marion Ebel.

Bildautorin: J. Ringeisen

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner