Wildpark Alte Fasanerie: Nachwuchs bei den Wölfen

Foto: Norbert Kappenstein

Klein-Auheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Canis lupus, der europäische Grauwolf, das Grimm´sche Märchenmonster, langbeinig, schmächtig, mit aufmerksamen Ohren, buschiger Rute und distanziertem Blick ist aktuell im Wildpark Alte Fasanerie in Klein-Auheim mit zärtlicher Fürsorge bei der Aufzucht seiner Anfang Mai geborenen Jungen zu beobachten. Die europäischen Wölfe Leyla und Romulus hatten Nachwuchs bekommen.

Anzeige

Anfang Mai erblickten die kleinen Wölfe das „Licht der Welt“ – allerdings sind die Welpen zu diesem Zeitpunkt noch blind, leben im Dunkeln in einer Höhle und verbringen den Tag mit saugen und schlafen. Erst mit circa zehn Tagen öffnen sie die Augen und nach ca. drei Wochen ist es dann endlich soweit: die Welpen kommen ans Licht – meist werden sie von der Mutter nach draußen getragen, um die Welt endlich kennen zu lernen und wir können sie dabei im Wildpark beobachten. Jetzt beginnt das Leben außerhalb der Höhle. Neben Teamgeist und Arbeitsteilung ist die sorgfältige Erziehung der Welpen das Erfolgsrezept des Wolfes.

Jetzt kann man die sanfte Seite des Wolfes entdecken. Wölfe pflegen und erziehen ihre Jungen so sorgsam wie kaum ein anderes Tier. Leyla und Romulus sind fürsorgliche und zärtliche Eltern und Remus hat die Aufgabe des Kindermädchens übertragen bekommen.

woelfenachwuchs az

woelfenachwuchs az1

Fotos: Norbert Kappenstein


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2