Durch Bonifatius prima Ökumene in Mittelbuchen

Mittelbuchen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auch in diesem Jahr – übrigens schon zum 17. Mal - zog wieder eine Prozession von evangelischen und katholischen Christen mit Mittelbucher Ministranten mit Fahnen und Kreuz durch den auf Initiative beider Kirchengemeinden so genannten Bonifatiusweg zum Pfarrgarten, wo unter freiem Himmel ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wurde.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

mittelbuchoeko.jpg
mittelbuchoeko1.jpg
mittelbuchoeko2.jpg
mittelbuchoeko3.jpg

Pfarrerin Stefanie Bohn begrüßte die Pilger und wies auf die ökumenische Verbundenheit in vielen Familien und im Hinblick auf das Pilgern hin. Der gemeinsame Gottesdienst beschrieb „die Taufe als Grundlage für den gemeinsamen Glauben in beiden Konfessionen und das Wasser als lebensstiftendes Element auch für den Glauben!“, so  Pfarrerin Bohn. Als das Wasser  als Zeichen der inneren Erneuerung der Taufe ausgesprengt wurde, ergänzte der Himmel prompt mit einem kräftigen Regenguss. Die Überdachung und eigens aufgebaute Zelte schützten die Gläubigen.

Dechant Andreas Weber lobte die hervorragende Ökumene vor Ort in Mittelbuchen und machte den Gläubigen Mut, wie Bonifatius den christlichen Glauben in unserer Zeit froh zu leben und zu bezeugen und sich von einer frohen Aufbruchsstimmung und voller Zuversicht  im Glauben tragen zu lassen. „Bonifatius hat den Auftrag Jesu erfüllt, das Evangelium in unserer Heimat verkündet und die Menschen getauft. In der Taufe spüren wir auch heute: Jeder Mensch ist einzigartig und von Gott geliebt.“ Dechant Weber erinnerte an die gemeinsamen Sternsinger-Aktionen beider Gemeinden: „Die Sternsinger helfen Kindern in den armen Ländern. So spüren auch sie: Jeder ist einzigartig und von Gott geliebt.“

Gerade heute, so waren sich die Seelsorger in ökumenischer Verbundenheit einig, gelte es, das gemeinsame Fundament des Glaubens in der gemeinsamen Taufe zu entdecken im Vertrauen auf das Wirken des Heiligen Geistes - wie Bonifatius, der im 8. Jahrhundert den christlichen Glauben in Germanien und in ganz Europa verkündete und einen soliden Grund legte.

Fotos: Ein buntes Bild: Mit Blick auf den Bonifatiusweg und die Mittelbuchener Bonifatiuskirche: Pfarrerin Stefanie bohn und Dechant Andreas Weber mit Messdienern und viele Teilnehmern bei der ökumenischen Bonifatiusfeier.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2