„Motor der Demokratie – die athenischen Triere im archäologischen Experiment“

Steinheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen der Sonderausstellung "Spielsachen-Glücksbringer-Opfergaben. Ausgewählte Objekte der Antike des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums zu Besuch im Museum Schloss Steinheim" findet am Donnerstag, 24. Oktober um 18 Uhr der Vortrag "Motor der Demokratie – die athenischen Triere im archäologischen Experiment" von Gerd Kohlmetz M.A. im Museum Schloss Steinheim statt.

Man kennt antike Galeeren aus dem Hollywood-Klassiker "Ben Hur" oder diversen Asterix-Bänden: Wie ihr Bauplan aussah, wofür sie benutzt wurden, wer sie ruderte und welchen Einfluss sie bis heute ausüben, wird durch den bislang einzigen funktionsfähigen Nachbau dieses Schiffstypus aus dem 5. Jh. v. Chr., der "Olympias", bildlich und filmisch veranschaulicht. Der Vortrag aus der Reihe "WissensDurst" gibt aus erster Hand einen Einblick in die Rekonstruktionsgeschichte sowie die Erkenntnisse der Testfahrten.

Die Kosten betragen 3,00€ pro Person zzgl. Museumseintritt (inkl. Getränk). Teilnahmebedingung ist die telefonische oder schriftliche Anmeldung bis donnerstags vor dem Termin unter Telefon 06181 – 295–1799 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der nächste WissensDurst-Termin findet am 5. Dezember um 18 Uhr statt: Rhythmus-Workshop: Ausflug in die Welt der Rhythmik mit Musiker Sven Garrecht vom Musikzentrum St. Gabriel. Weitere Termine im Rahmen der Sonderausstellung "Spielsachen-Glückbringer-Opfergaben" finden sich auf www.museen-hanau.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner