Trotz Verbot: Lagerfeuer-Party in Steinheim veranstaltet

Steinheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Das ist kein Kavaliersdelikt", greift Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky einen Feuerwehreinsatz von Montagabend auf. Sechs bis acht junge Erwachsene hatten in der Gemarkung Steinheim auf einem privaten Gartengrundstück eine gesellige Lagerfeuer-Party gefeiert. Der Feuerschein hatte jedoch nicht nur zur Alarmierung der Wehrmänner geführt, sondern auch die Polizei auf den Plan gerufen, die diesen Verstoß gegen das Kontaktverbot jetzt strafrechtlich verfolgen wird.

"Mir ist bewusst, dass wir derzeit alle zurückstecken müssen, aber ich appelliere an jeden einzelnen, sich an die Regeln zu halten", macht der OB klar, dass es keine Bagatelle ist, die klaren Verbote zu umgehen. "Wer sich jetzt darüber hinwegsetzt und die zwingend notwendige Zurückhaltung verweigert, spielt mit dem Leben der Schwächsten unserer Gesellschaft."

Die Landesverordnung und die darin geregelte Reduzierung der erlaubten Sozialkontakte wirkt sich auch bei geplanten Hochzeiten aus. Bereits vereinbarte Termine beim Standesamt Hanau können zwar stattfinden, allerdings steht nicht mehr der Trausaal im Schloss Philippsruhe zur Verfügung. Trauungen finden ab sofort im Ordnungsamt (Steinheimer Straße 1) statt. Es dürfen zudem nur noch die Brautleute an der Zeremonie teilnehmen. Etwaige Ausnahmen von dieser Regelung sind direkt mit dem Standesamt abzustimmen. Neue Termine für Eheschließungen werden derzeit nicht vergeben.

Auch für Bestattungen und Trauerfeiern, die weiterhin stattfinden, gilt, dass die Trauergemeinde so klein wie möglich ausfallen sollte. Die Stadt Hanau hat hier die Maximalzahl auf zehn Personen festgelegt. Geschlossen ist seit letzter Woche auch das Kulturforum. In diesem Zusammenhang weist die Stadtbibliothek Hanau ausdrücklich darauf hin, dass alle entliehenen Medien pauschal bis zum 20. April 2020 verlängert wurden und keine Mahngebühren berechnet werden. Die entliehenen Medien müssen bis dahin nicht zurückgegeben werden. Sollte das Kulturforum über dieses Datum hinaus geschlossen bleiben müssen, wird die Leihfrist für alle Medien entsprechend weiter verlängert.

Die Sommerferien liegen noch in weiter Ferne, aber üblicherweise beginnt Ende März die Anmeldung zu den Ferienspielen und dem Sommercamp, um den Eltern möglichst früh Planungssicherheit zu geben. Ob das beliebte Ferienangebot in diesem Jahr stattfinden kann, ist jedoch noch nicht entschieden. Eine Anmeldung wird frühestens nach dem 19. April möglich sein.

Behoben sind inzwischen auch die technischen Probleme der Sozial-Hotline, nachdem eine neue Telefonnummer zugeteilt und freigeschaltet wurde. Seither gibt es eine rege Nachfrage unter der jetzt gültigen Rufnummer 06181/295-298. Hier finden Hanauerinnen und Hanauer in prekären Lebenssituationen kompetente Ansprechpartner, die sich als Lotsen das jeweilige Anliegen anhören und dann an die richtige Stelle weiterleiten. Per Email ist die neue Anlaufstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner