Einweihung des „Flussgotts“ auf Juni verschoben

Steinheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ursprünglich sollte die Einweihung des "Flussgotts" anlässlich des 700-jährigen Stadtrechtejubiläums vor der Steinheimer Kulturhalle am Abend des 23. April erfolgen.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

flussgottverschoben.jpg

Wegen der Corona-Pandemie, den daraus resultierenden Hygieneauflagen und einer damit sehr eingeschränkten Zuschauermenge sowie Reiseauflagen für die in der Schweiz / Italien lebenden Künstlerin Maja Thommen kamen die Vorsitzende des Festausschusses Edelgard Rath-Voigt und Oberbürgermeister Claus Kaminsky überein, diesen Termin zu verschieben und die Bronzefigur nun – sofern es die pandemische Lage zu diesem Zeitpunkt erlaubt - am Dienstag, 22. Juni, 20 Uhr, der Öffentlichkeit zu übergeben. "Dies wird am Vorabend des leider auch ausfallenden Altstadtfestes und Johannisfeuer sein. Aber wir wollen gerade zu diesem Datum ein Zeichen der Zuversicht setzen und hoffen, dass sich bis dahin die Infektionslage entspannt haben wird", so die beiden unisono.

"Am Donnerstag, 24. Juni wird es, wie im vergangenen Jahr auch, gegen 21 Uhr im Schlosshof wieder eine Inszenierung des Jubiläumslogos mit 700 Teelichtern geben", informiert so Rath-Voigt weiter. Die Aktion fand letztes Jahr sehr großen Anklang und alle Beteiligten des Festausschusses sprachen sich für eine Wiederholung aus. Kaminsky: "Es war und wird wieder ein kleiner aber feiner Baustein des Jubiäums sein".

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!