Barrierefreie Zugänge: Ausbau weiterer acht Bushaltestellen

Steinheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits im September 2020 hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, insgesamt 19 Bushaltestellen im Hanauer Stadtteil Steinheim barrierefrei auszubauen.



Nun bringt der Magistrat der Stadt Hanau am 27. Mai eine neue Beschlussvorlage zum Ausbau der noch nicht ausgebauten acht Bushaltestellen, der Linien 11 und 12 in die Stadtverordnetenversammlung ein.

"Wir müssen an dieser Stelle einen neuen Kostenfestsetzungsbeschluss fassen, da die Preise für den Umbau mittlerweile erheblich gestiegen sind. An unserem Ziel, so vielen Menschen wie möglich einen barrierefreien Zugang zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu ermöglichen, halten wir in jedem Fall fest", erklärt Stadträtin Isabelle Hemsley.

Neben den allgemein gestiegenen Baukosten gibt es noch einen weiteren Grund für den neu zu fassenden Beschluss. So wird eine der bestehenden Bushaltestellen an den Knotenpunkt Schönbornstraße/Dallbergstraße verlegt, denn am jetzigen Standort Schönbornstraße/Eppsteinstraße ist ein barrierefreier Ausbau der Bushaltestelle aufgrund der vielen Grundstückszufahrten nicht möglich. Die erforderliche Länge zum stufenlosen Ein- und Ausstieg der Fahrgäste kann dort nicht realisiert werden.

Bevor die Bushaltestelle an den neuen Standort verlegt werden kann, wird dieser zunächst umgebaut. Dabei wird die Fahrbahn im Einmündungsbereich der Dalbergstraße zugunsten der Barrierefreiheit und zur Verbesserung der Querungssituation für Fußgänger verschmälert. Auf der dadurch gewonnenen Fläche wird dann ein begrünter Platzbereich mit Sitzflächen errichtet.

Für den Ausbau der acht Bushaltestellen sind Investitionen in Höhe von 940.000 Euro erforderlich. Diese sind jedoch nicht in Gänze von der Stadt zu tragen. "Wir haben einen Fördermittelantrag beim Land Hessen gestellt. Laut positivem Bescheid werden rund 80 Prozent der förderfähigen Kosten vom Land übernommen", so Hemsley weiter.

Derzeit sind bereits 248 der 351 Bushaltestellen im gesamten Stadtgebiet barrierefrei ausgebaut. Sobald die geplanten acht Standorte in Steinheim umgebaut sind, liegt die Quote der barrierefreien Haltestellen dann bei rund 73 Prozent. Darüber hinaus werden acht neue Haltestellen im Pioneer Park errichtet, die wie für neue Haltestellen im Stadtgebiet üblich, bereits barrierefrei geplant sind.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2