Hanau: 20.000 Euro Schaden nach illegalem Autorennen

Steinheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf einem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Otto-Hahn-Straße in Steinheim ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Gegen 14.10 Uhr meldeten Zeugen über Notruf, dass ein Fahrzeug offenbar frontal gegen einen Betonsockel gefahren sei. Zuvor sollen nach ersten Erkenntnissen ein 18 und ein 20 Jahre alter Fahrer aus Offenbach jeweils mit einer Mercedes-C-Klasse auf dem kreisförmig angelegten Parkplatz beschleunigt und abgebremst haben sowie teilweise auch nebeneinander gefahren sein.

Anzeige


Hierbei verlor der 20-Jährige offensichtlich die Kontrolle über seinen grauen Wagen, kam nach rechts aus der Kurve und beschädigte zunächst einen Unterstand für Einkaufswagen; im weiteren Verlauf kollidierte der Wagen mit einer Betonsäule. Der Mercedes-Lenker wurde anschließend in einem hinzugerufenen Rettungswagen untersucht, blieb aber offenbar unverletzt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 20.000 Euro. Die zwei Mercedes-Fahrzeuge sowie die jeweiligen Führerscheine der Beteiligten wurden beschlagnahmt. Auf die beiden Offenbacher kommt nun jeweils ein Strafverfahren wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu. Weitere Zeugen, die die beiden Fahrzeuge sowie deren Fahrweise beobachtet haben, melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation Großauheim unter der Rufnummer 06181 9597-0.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2