AWO Großauheim/Wolfgang wählt neuen Vorstand

Wolfgang
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In ihrer Jahreshausptversammlung am 10. Oktober wählten die Mitglieder der AWO Großauheim/Wolfgang ihren neuen Vorstand und zwar alle Positionen einstimmig.

grossuhawolfg.jpg

Sie zeigten damit den Aufbruch auch in Zeiten, in denen die gewohnten Angebote, Treffen, Reisen und Beratungen starken Einschränkungen unterliegen. AWO-Kreisvorsitzender Jörg Mair, die AWO-Geschäftsführerin Nicole Freitag und Ortsvorsteher und Neumitglied der AWO, Reiner Dunkel, wünschten dem neuen Vorstand viel Erfolg und Spaß im neuen Team. Zuvor hatte Roseitha Kießling den Rechenschaftsbericht abgegeben und die Schriftführerin Gerda Ernst den Bericht zur letzten Jahreshauptversammlung. Danach erfolgte der Kassenbericht. Den gab Elke Lenz als 2. Schatzmeisterin und in Vertretung für Inge Bauer, die leider im August verstarb. Ihr gedachten die AWO-Mitglieder in tiefer Trauer stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder.

Nach der Entlastung des bisherigen Vorstands wurde gewählt. Neuer 1. Vorsitzender ist Gerhald Luber, 2. Vorsitzende Roswitha Kießling, Schatzmeisterin Gerda Ernst und Ute Pfaff-Hamann Schriftführerin. Beisitzer*innen sind Siegrid und Günther Börner, Manfred Heinle, Peter Köhler und Ingrid Luber. Revisoren sind Reiner Kargl und Wolfgang Schaffert

Nicht mehr im Vorstand ist Jürgen Karthäuser, den die Mitglieder nach fast 30 Jahre Vorsitz verabschiedeten und ihn aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannten. In seiner Laudatio auf Jürgen Karthäuser rief Gerhard Luber die vielfältigen Aktivitäten der AWO Großauheim/Wolfgang unter dessen Vorsitz nochmals ins Gedächtnis. Roswitha Kießling dankte Jürgen Karthäuser für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch Wahlleiter Walter Gunkel, Ortsvorsteher Reiner Dunkel und AWO-Kreisvorsitzender Jörg Mair würdigten seine Verdienste, seine klare Haltungen und seine kreativen Ideen, wie Mitglieder gewonnen und gehalten werden können. Die interessanten Ausflüge und die Spielenachmittage seien nur zwei Beispiele hierfür.
Dass dies nur mit Unterstützung seiner Ehefrau Evelin möglich war, dankten Luber, Kießling und der Vorstand mit einem Blumenstrauß.

Gerhard Luber freut sich auf die gemeinsame Arbeit im Vorstand und lädt alle AWO-Mitglieder zur breiten Mitwirkung ein. „Die AWO ist Bestandteil der sozial gerechten Stadtgesellschaft und unser Handeln ist bestimmt durch Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit“, so Luber, „dies verfolgen wir mit ehrenamtlichem Engagement auf der Basis von demokratischem und sozialem Denken und Wirken.“

Foto (von links): Erste Reihe: Gerda Ernst, Schatzmeisterin, Gerhard Luber, 1. Vorsitzender. Zweite Reihe: Roswitha Kießling, 2. Vorsitzende, AWO-Kreisvorsitzender Jörg Mair. Dritte Reihe: Ortsvorsteher Reiner Dunkel, Ehrenvorsitzender Jürgen Karthäuser, Ingrid Luber, Beisitzerin, Ute Pfaff-Hamann, Schriftführerin. Letzte Reihe: Manfred Heinle, Beisitzer, Siegrid Börner, Beisitzerin, Günther Börner, Beisitzer, Reiner Kargl, Revisor, AWO-Geschäftsführerin Nicole Freitag. Es fehlen: Peter Köhler, Beisitzer und Wolfgang Schaffert, Revisor.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2