Informationen über neue Baugebiete und Gewerbeflächen

Hasselroth
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im April trafen sich Walter Dreßbach, Referatsleiter Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises, und Bürgermeister Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft) zu einem Austausch im Hasselrother Rathaus.

dressbachhasselbau az

Im Wesentlichen ging es um die Entwicklungsmöglichkeiten von möglichen zukünftigen Gewerbegrundflächen und neuen möglichen Baugebieten in Hasselroth. Darüber hinaus berichtete Pfeifer von seinen Erfahrungen aus seinen bisherigen Firmentouren.

"Insgesamt war es ein sehr konstruktiver und angenehmer Austausch und so nebenbei erhielt Bürgermeister Matthias Pfeifer sozusagen aus erster Hand Informationen über das Kommunale Immobilienportal (KIP), welche schon seit einigen Jahren auch für Hasselroth gibt, aber dadurch, dass es nicht bekannt ist, auch nicht sehr gut genutzt wird. Für gewerbliche Nutzungen ist das Portal, welches auch auf der Homepage der Gemeinde zu finden ist, kostenpflichtig, aber nicht für Privatpersonen", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

„Im Prinzip könnte das Portal genau der Marktplatz für Hasselroth werden, den Käufer und Verkäufer, Mieter und Vermieter sowie weitere Interessenten für Hasselroth vermisst haben“, so Pfeifer. „Das Portal muss nur mit Leben erfüllt werden, natürlich auch von Seiten der Gemeinde“, ergänzte Walter Dreßbach abschließend.