Dieser Marsch ist ein Zeichen des Respekts, der Dankbarbeit und der Wertschätzung für alle Rettungskräfte, die tagtäglich für uns alle im Einsatz unterwegs sind. Stellvertretend für die SWG Hasselroth haben der Fraktionsvorsitzender Thilo Friedrich, die 1. Beigeordnete Tanja Friedrich und Anke Meister-Züge an dem Marsch teilgenommen.

Pünktlich um 10.00 Uhr am Sonntagmorgen haben sich die drei mit vielen weiteren zahlreich angemeldeten Teilnehmerinnen & Teilnehmer am Feuerwehrhaus in Neuenhasslau getroffen. Dann ging es los durch den wunderschönen Wald in Richtung Freigericht, hin zum ersten Rastplatz an der "Dicken Tanne". Nach der dortigen Verschnaufpause ging es weiter durch die Wiesen & Felder nach Gonsdsroth. Hier wurde eine kulinarische Pause bei "Herberts Meisterstück" eingelegt. Zum Glück hat der einsetzende Platzregen solange gewartet, bis fast alle Teilnehmerinnen & Teilnehmer trockenen Fußes bei Kai Herbert eingetroffen waren. Nach einer leckeren Stärkung mit echten hessischen Schmanckerln und dem einen oder anderen kühlen Getränk hat die Route wieder nach Neuenhasslau zurückgeführt.

„Durch die tolle Organisation unserer Reservistenkameradschaft, federführend durch Volker Schiesser, und der Feuerwehr Neuenhasslau mit der Verpflegung für unterwegs war es ein toller Tag und hat uns sehr viel Spaß gemacht“, zieht der Fraktionsvorsitzende Thilo Friedrich ein Resümee des Tages. Nächstes Jahr wird die SWG Hasselroth auf jeden Fall auch wieder mit dabei sein und hoffentlich noch viele weitere Menschen, denn Respekt, Dankbarkeit und Wertschätzung (egal in welchem Bereich) kann man nie genug zeigen.

marschcerswg az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2