Bauhof richtet Feldwege her

Jan Weinberger, Dennis Böttge und Thorsten Frieske im Einsatz.

Hasselroth
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gerade zu Beginn des Herbst ist der Hasselrother Bauhof wieder sehr aktiv, um Wege wieder herzurichten und Gräben zu überprüfen.

Aktuell ist der Bauhof mit der Instandhaltung des Wingertsweg in Gondsroth beschäftigt. Zu Beginn wurde mit einem angemieteten 8 Tonnen-Bagger die Bankette zur besseren Wasserableitung abgetragen. Daraufhin wurde mit dem Bagger nach Bedarf  Kalkschotter eingebaut. Wegen der Nachhaltigkeit haben wir uns für den Einbau von Kalkschotter entschieden, da dieser eine festere Verbindung eingeht und sich nicht so schnell ausspült. Besonders der obere Teil des Weges war nämlich stark ausgespült.

Auch hier wurde das Wegeprofil so angepasst das man das Oberflächenwasser vom Weg ableitet, damit der Weg zukünftig bei ergiebigen Regenfällen nicht mehr so in Mitleidenschaft gerät. Mit einer angemieteten Walze wurde im Anschluss noch alles verdichtet. Unterhalb der Edelweiß Hütte wird ab 26. September noch eine Firma beauftragt, um dort nachhaltig und ressourcenschonend mit einem Spezialgerät den Schotterweg aufzufräsen und zur besseren Wasserführung zu profilieren und anschließend wieder zu verdichten. Der Weg wird dann für 3 Tage gesperrt.

An der Gemarkungsgrenze Niedermittlau/Bernbach wurde ebenfalls ein steiles Teilstück eines Feldweges erneuert. Darüber hinaus waren Mitarbeiter des Bauhofs mit einem Mietbagger und unserem eigenen Mini Bagger am Auslauf des Etzelswiesengraben damit beschäftigt, die Anlandungen von Sedimenten zu entfernen, damit der Ablauf des Grabens sowie der Regenüberlauf weiterhin störungsfrei ablaufen kann.

feldwegebauhof az

Jan Weinberger, Dennis Böttge und Thorsten Frieske im Einsatz.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2