"Gesellschaft ohne Moral endet meist in Chaos und Krieg"

Von links: Vorne Achim Garde, Anita Heger, Willi Beck, Mechthild und Helmut Müller sowie Bürgermeister Matthias Pfeifer, hinten Heinz Völkner, Wolfgang Gottfried, Dr. Gustav Ost, Gerhard Hickel und Dietmar Erbse von der Hasselrother Hausmusik.

Hasselroth
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der VdK Ortsverband Neuenhaßlau-Gondsroth lud alle Mitglieder mit Ehepartnern beziehungsweise Partnern sowie Freundinnen und Freunde des Sozialverbandes VdK zu seiner Weihnachtsfeier am 2. Adventsonntag am 10. Dezember 2023 um 15 Uhr in die Zehntscheune in Neuenhaßlau ein.



Der Vorsitzende Helmut Müller freute sich, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu können. Darunter waren die Ehrengäste Bürgermeister Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft), der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Gelnhausen, Achim Garde, und der Vorsitzende des Vereinsrings Hasselroth, Reinhard Höflich, sowie Verena Campbell von der Pflegeberatung OPTIMUM aus Bad Orb, die den OV bei der Arbeit im Ort unterstützt. Sein besonderer Gruß galt allen erkrankten und betagten Mitgliedern, die nicht anwesend sein konnten. Auch bedankte er sich beim VdK-Team das die Weihnachtsfeier durchführt. „Ohne Euch ist nichts möglich, ich bedanke mich bei euch für euere geleistete und noch zu leistende Arbeit!“, so der Vorsitzende und weiter: "Last uns ein paar Stunden gemütlich bei Kaffee und beisammen sein. Unsere traditionelle Weihnachtsfeier ist keine Glühweinkerb, sondern bietet eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Miteinander.“

In Ihren Grußworten bedankten sich der Kreisvorsitzende und der Bürgermeister für die vom Ortsverband geleistete Arbeit vor Ort. Der Bürgermeister betonte noch die Wichtigkeit des VdK für die Menschen in Hasselroth. „Wir brauchen Euch in diesen Zeiten, macht bitte weiter!“, so Pfeifer. Die Hasselrother Hausmusik untermalte die Feier mit weihnachtlichen Liedern. Anita Heger, Mechthild Müller, Willi Beck und auch der Vorsitzende sowie der Bürgermeister erfreuten die Gesellschaft mit weihnachtlichen Gedichten und Geschichten bei Kaffee und Kuchen.

Die traditionelle Weihnachtsfeier ist der Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender des Ortsverbandes. "Wir werden dieses Kulturgut bewahren und an die nächste Generation weitergeben", so Helmut Müller und weiter: „Eine Gesellschaft die ihre Werte nicht bewahrt, verliert zuerst ihren Respekt und ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen und dann ihre Moral und den Anstand. Das endet meist in Chaos und Krieg. Dagegen stehen wir mit unserer Arbeit vor Ort. Wir wollen ein friedliches Miteinander Aller, ohne Hass und Gewalt. Dafür stehen wir.“

Zu guter Letzt resümierte er über die Termine des ablaufenden Jahres und gab einen Ausblick der Termine des kommenden Jahres 2024. So wird die Weihnachtsfeier ab 2024 auf den 1. Adventssonntag verlegt. Neben der Weihnachtsfeier war 2023 der Festkommers zum 75-jährigen Bestehen am 05.06.2023 ein weiterer Höhepunkt. Der VdK Ortsverband wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2024!

Folgende Termine stehen in diesem Jahr noch an: Spielenachmittag am Donnerstag, 14.12.2023, um 15 Uhr und der erste Stammtisch, seit längerer Zeit, am Donnerstag, 28.12.2023, ebenfalls um 15 Uhr. Ein Plauderstündchen mit dem Vorsitzenden. Der Spielnachmittag wird vom Kassenführer Karl-Heinz Müller betreut. Beide Veranstaltungen finden im Café Bohne im CMS Pflegewohnstift Hasselroth (Residenz) in der Lahnstraße 1 + 3 in Neuenhaßlau statt.

Für weitere Auskünfte beziehungsweise Informationen über die Arbeit des Ortsverbandes steht der Vorsitzende Helmut Müller unter Telefon: 0 60 55 - 21 62 und Mobil: 0170 - 5 72 62 77 oder unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

vdkweihnachtszehnstsc az

Von links: Vorne Achim Garde, Anita Heger, Willi Beck, Mechthild und Helmut Müller sowie Bürgermeister Matthias Pfeifer, hinten Heinz Völkner, Wolfgang Gottfried, Dr. Gustav Ost, Gerhard Hickel und Dietmar Erbse von der Hasselrother Hausmusik.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2