Kuriose Anfrage in Hasselroth: Feuerwehr sollte Pool füllen

Neuenhaßlau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einer kuriosen Anfrage musste sich die Feuerwehr Hasselroth in dieser Woche beschäftigen. Ursprünglich waren die Kameradinnen und Kameraden am Mittwoch gegen 17 Uhr zu einer Schlange in einer Kellerwohnung in der Ringstraße in Neuenhaßlau unterwegs, die schließlich trotz gründlicher Absuche nicht gefunden werden konnte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle habe ein Bürger „händewinkend“ auf sich aufmerksam gemacht. "Während wir vermuteten, dass es sich um den Hilfesuchenden handelte, war dem nicht so. Ein Anwohner wollte von uns nur kurz wissen, ob wir seinen Pool füllen können. Unsere Antwort: Nein!", erklärte die Feuerwehr dem Mitbürger auch gleich, warum sie dafür nicht zuständig ist.

"Das Wasser, welches wir abzapfen würden, gehört der Allgemeinheit und ist als Löschwasser für Notfälle vorgesehen. In Zeiten immer größer werdender Dürreperioden sollte Wasser nur für wirklich wichtige Dinge genutzt werden. Selbstverständlich können Sie sich in Notsituationen dennoch auf uns verlassen!", teilt die Hasselrother Wehr dies jetzt auch der gesamten Öffentlichkeit mit.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2