Neues Konzept für Dorfweiher Neuenhaßlau beschlossen

Neuenhaßlau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Fünf Jahre lang wurde in Hasselroth zumeist hitzig über den Dorfweiher in Neuenhaßlau diskutiert, jetzt haben sich die Verantwortlichen auf einen neuen Lösungsweg geeinigt. Die Gemeindevertretung folgte am Donnerstagabend einstimmig dem Vorschlag von Bürgermeister Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft), laut dem nur an zwei Seiten des Gewässers die Hänge mit Erdmassen aufgefüllt werden sollen.

Anzeige
Anzeige

dorfweihernkonzept.jpg

Mit dem jetzt beschlossenen Konzept soll die Gemeinde vor allem sehr viel Geld sparen, außerdem würde der kleine Teich in seiner ursprünglichen Form erhalten bleiben.

Seine neuen Pläne hatte Pfeifer bereits im Sommer vorgestellt, nachdem weitere Bohrungen auf dem Gelände durchgeführt worden waren. Demnach wären nur zwei Privatgrundstücke von möglichen Rutschungen gefährdet, dort sollen nun die Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Von den Eigentümern hat sich Pfeifer laut eigenen Angaben bereits die Genehmigung eingeholt, dass die Arbeiten von deren Gelände aus durchgeführt werden können. Aus den ursprünglich einmal geplanten 800 Lkw-Fuhren sollen so nur noch knapp 100 werden.

Gespannt durfte man vor allem sein, wie sich die Fraktionen äußern würden, die bislang für die Verfüllung eines großen Teils des Gewässers waren, gegen die jahrelang eine Interessengemeinschaft mit Unterstützung des Angelsportvereins kämpfte. Über den Dorfweiher wurde sogar vor Gericht verhandelt, die dort erzielte Einigung sah aber auch die große Lösung vor, deren Kosten Pfeifer inzwischen auf bis zu 500.000 Euro beziffert. Sein Konzept soll deutlich günstiger sein, angesetzt sind aktuell circa 150.000 Euro, darin enthalten ist auch ein Zaun, mit dem das Areal abgesichert werden soll.

Die niedrigeren Kosten waren jetzt wohl auch der Hauptgrund, warum sich die Gemeindevertreter von ihrem alten Beschluss verabschiedeten und auf den neuen Kurs einschwenkten. Allerdings wurde der Antrag von Pfeifer noch ergänzt: „Teilsanierung“ lautet die Formulierung, die die SPD ins Spiel brachte und die von den anderen Fraktionen unterstützt wurde. Demnach werden die vorgelegten Planungen nur als Zwischenlösung angesehen, das Gelände soll zukünftig durch ein Monitoring überwacht werden.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Torsten Rösch sprach daher weiterhin von einer „nicht vollständigen Lösung“, eine Nachsanierung in den nächsten Jahren hält aber auch er für „eher unwahrscheinlich“. Laut dem vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Christian Benzing vorgetragen Ergänzungsantrag seiner Fraktion soll dem zukünftigen Pächter des Geländes, vermutlich der Angelsportverein, zudem die Möglichkeit gegeben werden, die für die Sanierung notwendige Belüftungsanlage zu erwerben, dieser muss dann aber auch alle dafür anfallenden Kosten übernehmen. Außerdem soll der „neue Pächter“ alle zwei Jahre im Umweltbeirat über die Entwicklung des Areals berichten.

„Wir hoffen auf ein schönes Konzept für das Areal“, ging Behrad Farhan vor allem auf Punkt vier des Ergänzungsantrages ein, laut dem der Gemeindevorstand Ideen entwickeln soll, wie das Gelände rund um den Dorfteich öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Das „Idyll und kulturhistorische Erbe“ soll Bestandteil des Dorfmittelpunktes in Neuenhaßlau werden, „freizeitparkähnliche Gestaltungselemente verbieten sich weiterhin“, heißt es wörtlich im Antragstext.

„Wichtig ist, dass der Charakter vom Dorfweiher erhalten bleibt“, sprach auch Helmut Ries von der Sozialen Wählergemeinschaft von einem überschaubaren Risiko und betonte die erheblich geringeren Kosten für die Gemeinde. Nach dem einstimmigen Beschluss der Gemeindevertretung wird Bürgermeister Pfeifer nun schnellstmöglich letzte Details mit der Unteren Wasserbehörde des Main-Kinzig-Kreises klären, deren Zustimmung zu den neuen Plänen er sich bereits eingeholt hat. Die Arbeiten am Dorfweiher sollen im Laufe dieses Jahres durchgeführt werden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

landkreis ab gross
richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige