Frühlingserwachen 2022 am Hässeler Weiher

Neuenhaßlau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gerade spüren wir es alle ganz genau, was Eduard Mörike meinte, als er in seinem Frühlingsgedicht schrieb: „Der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…“.

weiherhaessle az

weiherhaessle az1

weiherhaessle az2

weiherhaessle az2

Auch am Hässeler Weiher im Naturschutzgebiet von Neuenhaßlau flattert gerade so einiges. Wer Geduld und Glück hat, der kann Kiebitze beobachten. Gerade wurde der erste Kuckuck gehört und die erste Nachtigall. Neben Braun- und Blaukehlchen kann man Neuntöter und Eisvögel erleben. Haben Sie schon einmal gesehen, wie Schafstelzen einem Heckrindbullen zwischen den Beinen herumlaufen und die von ihm aufgescheuchten Insekten erbeuten?

Und es gibt noch mehr zu bestaunen: Bald ist die Zeit der Orchideenblüte und viele seltene Arten haben sich bereits in Mitten der Weidetiere angesiedelt. Finden Sie doch mal heraus, wie viele verschieden Arten sie sehen. Auch bei den Weidetieren tut sich einiges! Nachdem schon im März dieses Jahres der kleine Heckrindbulle „Brutus“ geboren wurde, ist pünktlich zu Ostern Pablo, ein Hengstfohlen der Konik-Herde „aus dem Ei geschlüpft“.

Wer die beiden Jungtiere live erleben möchte, der kann dies bei einem kleinen Spaziergang tun. Einen neuen Platz zum Ausruhen und zum besinnlichen Genießen der reichen Flora und Fauna gibt es mittlerweile auch: Eine neue Bank lädt zum Verweilen ein. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken am Hässeler Weiher. Bereits nach wenigen Jahren der Beweidung bietet dieses Schutzgebiet eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Der Besuch des Wiedehopfs ist leider in diesem Jahr noch unbestätigt, aber vielleicht entdecken Sie ihn ja?

Wer die HGON und das Beweidungsprojekt unterstützen möchte kann eine steuerlich absetzbare Spende an den HGON Arbeitskreis Main-Kinzig mit dem Konto IBAN DE80 5066 3699 0000 0871 30 der Raiffeisenbank Rodenbach senden. Mehr Infos zum Projekt findet man unter www.hgon-mkk.de

Foto: Konik-Fohlen Pablo.
Foto: Wiedehopf auf der Durchreise.
Foto: von der neuen Bank aus lässt es sich gut beobachten.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2