Wie bekomme ich einen Pflegegrad?

Von links: Verena Campbell, Helmut Müller und die Leiterin des Wohnstifts Pia Altmann.

Neuenhaßlau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der VdK Ortsverband Neuenhaßlau-Gondsroth lud zur Informationsveranstaltung, die im Café Bohne im CMS Pflegewohnstift Hasselroth in Neuenhaßlau am Donnerstag, 15. Februar 2024, um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen zum Thema „Wie bekomme ich einen Pflegegrad?“ stattfand, ein.



Referentin war Verena Campbell von OPTIMUM Pflegeberatung.

Vorsitzender Helmut Müller freute sich, dass das Café Bohne bis auf den letzten Platz belegt war. „Die Referentin Verena Campbell verfügt über langjährige Erfahrung als Pflegeberaterin und ist spezialisiert auf die Bereiche Beratung und Sozialrecht“; so der Vorsitzende in seiner Begrüßung.

Verena Campbell über ihre Arbeit: „Unser Ziel ist es, umfassend zu beraten und mit Hilfe zukunftsweisender Technologie und Expertise jeder Person mit Pflegebedarf ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu ermöglichen“. OPTIMUM Pflegeberatung berät und begleitet rund ums Thema Pflege, online und persönlich. Die Beratung erfolgt dabei sowohl vor Ort als auch digital, z.B. als Videoberatung.

„Einen Pflegegrad beantragen, heißt gut vorbereitet zu sein, auch auf den Besuch des Medizinischen Dienstes“, so Verena Campbell zu Beginn und weiter: „In meinem Vortrag wird es um Informationen über die obligatorischen Beratungsgespräche beim Bezug von Pflegegeld, warum sie absolviert werden müssen und was die Voraussetzungen dafür sind gehen. Ich werde praktische Hinweise und Tipps, worauf es bei einer Begutachtung wirklich ankommt, geben. Ich werde darauf eingehen warum Sprache und Tonalität einer der wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Gespräch mit dem Gutachter ist. Ich werde eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein erfolgreiches MDK-Gespräch vorstellen. Und zu guter Letzt gibt es Informationen zu unserem Angebot und wie OPTIMUM Pflegeberatung Betroffene und Angehörige vor und während des Begutachtungstermins begleitet.“

In dem sehr anschaulichen Vortrag konnten die Anwesenden immer Fragen stellen, die sogleich beantwortet wurden. Nach dem Vortrag stand Verena Campbell für Fragen zur Verfügung, was auch rege genutzt wurde. Helmut Müller bedankte sich bei Verena Campbell von OPTIMUM Pflegeberatung. „OPTIMUM Pflegeberatung und der Sozialverband VdK ergänzen sich hervorragend, während OPTIMUM Pflegeberatung im Vorfeld der Beantragung berät und hilft unternimmt der VdK nach ergangenem Bescheid das Heft, so es zu einer juristischen Auseinandersetzung kommt“; so der Vorsitzende abschließend. OPTIMUM Pflegeberatung ist unter https://optimum-pflegeberatung.de zu erreichen.

In einer weiteren Informationsveranstaltung am Donnerstag, 18. April 2024, 15 Uhr, gleicher Ort, wird die Thematik „Leistungen der Pflegeversicherung“ von Verena Campbell beleuchtet. Der Vorsitzende bittet um vorherige Anmeldung.

Für weitere Auskünfte bzw. Informationen über die Arbeit des Ortsverbandes steht der Vorsitzende unter Telefon: 0 60 55 - 21 62, Mobil: 0170 5 72 62 77 oder unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2