"Mit Brigitte Runkel verlieren wir eine Mitbürgerin, die sich sowohl in ihrem Arbeitsleben als auch im politischen Ehrenamt für die Gemeinde Hasselroth mit viel Herzblut engagiert hat", so AG 60plus-Sprecher Norbert Schäfer.

Brigitte Runkel war nach ihrem aktiven Arbeitsleben in der Gemeindevertretung und auch im Ortsbeirat tätig. „Brigitte war die letzte Ortsvorsteherin in Niedermittlau und war mit Sicherheit die beliebteste“, beschreibt SPD-Vorsitzende Uta Böckel die Verstorbene. Es lag ihr stets das Wohl der Gemeinde und ihrer Mitbürger*innen am Herzen. Ihr Traum war das Zusammenwachsen aller drei Ortsteile zu einem Hasselroth, so war sie auch eine der Gestalterinnen der 40-Jahrfeier der Gemeinde Hasselroth.

"Brigitte Runkel hat in ihrer freundlichen und humorvollen Art zum Gelingen im Vorstand und viele Jahre in der AG 60plus der Hasselrother SPD beigetragen. Mit Sketches oder Zwiegesprächen bei den Veranstaltungen der AG 60plus hat sie stets auch mit einem Augenzwinkern auf ein wichtiges Thema hingewiesen und alle wären enttäuscht gewesen, wenn sie nichts in Petto gehabt hätte. Leider waren unsere Zusammentreffen aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes und der Pandemie in der letzten Zeit auf den telefonischen Kontakt beschränkt", bedauert Norbert Schäfer.

Vorstand und AG 60plus der Hasselrother SPD danken Brigitte Runkel für ihren Einsatz bei den Sozialdemokraten und für die Hasselrother*innen und sprechen der Familie ihr tiefes Mitgefühl aus. „Brigitte wird nicht nur der Familie fehlen, sondern uns allen“, so Norbert Schäfer für die AG 60 plus und Uta Böckel in ihrem Nachruf.

brigitterunkel az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2