Auf Grund der derzeit vorherrschenden Corona-Pandemie wird in diesem Jahr das Hexenfeuer in der Walpurgisnacht auf dem Gondsrother Festplatz nicht stattfinden können.

Circa 50 Hasselrother Bürger folgten der Einladung „Lasst uns miteinander babbeln“ der Sozialen Wählergemeinschaft (SWG) nach Gondsroth in die Gaststätte „La Fortuna“.

Am Donnerstagmorgen wurde eine männliche Leiche am Waldrand des Hasselrother Ortsteils Gondsroth entdeckt (wir berichteten). Bereits am Abend zuvor war in Nidda im Wetteraukreis ein 43-jähriger Mann tot aufgefunden worden. Laut Angaben der Ermittler kannten sich beide Personen, sind polizeilich bislang aber noch nicht in Erscheinung getreten.

Am Mittwochabend (12. Februar) wurde im Bereich Nidda gegen 19:30 Uhr der Leichnam eines 43-jährigen Mannes mit einer Schussverletzung aufgefunden. Eine Schusswaffe befand sich nicht am Fundort. Durch sofort eingeleitete Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen 49-jährigen Mann, in dessen Gesellschaft sich der Tote zuvor befunden haben sollte.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner