Ørsted plant einen Windpark im Wald. Foto: Grabe/Ørsted

Die Zukunft der erneuerbaren Energien macht in der Region einen bedeutenden Schritt nach vorn: Ørsted hat die Ausschreibung von HessenForst zum Bau und Betrieb des Windparks Jossgrund gewonnen und bereits mit den Planungen der acht dort vorgesehenen Windenergieanlagen begonnen. Auch erste Vorstellungsgespräche bei den Standortkommunen fanden schon statt.

Bunker sind wichtige Gestaltungselemente einer Golfanlage. Zum einen soll die Spielstrategie der Golfer durch die Bunker beeinflusst werden, zum anderen werden entsprechend gestalteter Bunker oder auch ganze Bunkeransammlungen zur Erhöhung der Schwierigkeit, zur optischen Eingrenzung einzelner Spielbahnen oder gar zur Gestaltung ganzer Golfplätze genutzt. Sandbunker in Form einer besonders hergerichteten Sandfläche stellen ein Hindernis nach den Golfregeln (Regel 12) dar, wohingegen Grasbunker, Waste-Bunker bzw. Waste-Areas zwar Erschwernisse sind, aber im golferischen Sinn keine Hindernisse sind, auch wenn diese gewisse Anteile an Sand enthalten. Bunker hat jeder Golfplatz in irgendeiner Ausprägung, aber der Golf Club Bad Orb Jossgrund hat noch einen ganz anderen Bunker – im Regelsinn ein besonderes Hindernis auf Bahn 2.

Foto: Instagram/Victor Röder

Gute Nachrichten für den Zeitungsausträger, der die Geldautomaten-Sprenger in Jossgrund mutig gestoppt hatte (wir berichteten): Bei einer Spendenaktion kamen fast 8.000 Euro zusammen, den Restbetrag für einen neuen Kleinbus will die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen beisteuern. Der Mann hatte den Fluchtwagen gerammt und somit die Flucht der Täter verhindert.

Fotos: Instagram/Victor Röder

Nach der Sprengung des Geldautomaten in der Bankfiliale in Jossgrund-Oberndorf am Mittwoch, 31.01.2024, und der daraufhin erfolgten Festnahme dreier Tatverdächtiger noch am selben Tag (wir berichteten) hat Polizeipräsident Daniel Muth den am Einsatz beteiligten Polizeikräften seinen besonderen Dank ausgesprochen. Victor Röder, Bürgermeister der Gemeinde Jossgrund, informierte unterdessen über einen Spendenaufruf für den Zeitungsausträger, der die Gangster auf ihrer Flucht stoppte.

Foto: 5VISION.NEWS

Nach einer Geldautomatensprengung in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (31.01.2024) in Jossgrund (wir berichteten) haben Beamte des Polizeipräsidiums Südosthessen drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen, nach denen zuvor mit einem Großaufgebot gefahndet worden war. Die Eingreifreserve der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat die Ermittlungen übernommen.

Foto: 5VISION.NEWS

Erneut haben Geldautomatensprenger im östlichen Main-Kinzig-Kreis zugeschlagen und am frühen Mittwochmorgen, gegen 2.45 Uhr, einen Automaten einer Bank in der Orber Gasse zur Detonation gebracht.

„They can say, they can say it all sounds crazy. They can say, they can say we've lost our minds. I don't care, I don't ca re if they call us crazy. Runaway to a world that we design.“ Was im Musical „The greatest showman“ mit „A million dreams“ so inbrünstig besungen wird, ist die Möglichkeit, die Welt nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Für den Musikverein Oberndorf ist diese Möglichkeit zur Wirklichkeit geworden.

Von links: Bettina Büdel, Christine Jessl (Barbarossakinder); PD Dr. Dr. Horst Buxmann (Main-Kinzig-Kliniken); Oliver Röder, Christoph Freund (Verein „Die Kröfftiche“).

Seit vielen Jahren spendet der FC Bayern Fanclub „Die Kröfftiche“ aus Jossgrund-Pfaffenhausen den Erlös aus der Tombola an der Vereinsweihnachtsfeier an eine gemeinnützige oder soziale Einrichtung. Bereits zum zweiten Male wurde hierbei der Förderverein der Gelnhäuser Kinderklinik, Barbarossakinder e.V., bedacht. Gemeinsam besuchten Oliver Röder, erster Vorsitzender, und Christoph Freund, zweiter Vorsitzender der „Kröfftiche“, die Kinderklinik der Main-Kinzig-Kliniken, um eine Spende in Höhe von 2.000 Euro zu übergeben.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Jossgrund-Oberndorf

Die Freiwilligen Feuerwehren Burgjoß, Oberndorf, Lettgenbrunn und Pfaffenhausen sowie der Rettungsdienst wurden am Samstag um 8.54 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landesstraße 3197 zwischen Burgjoß und Mernes alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Person zum Glück nicht eingeklemmt, sondern eingeschlossen war und mit Unterstützung der Feuerwehr befreit wurde.

© HMSI

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne) hat fünf Initiativen und sechs Einzelpersonen mit der Landesauszeichnung für soziales Bürgerengagement geehrt. „Diese Auszeichnung ist ein Zeichen unserer besonderen Anerkennung. Sie macht aber auch darauf aufmerksam, wie groß die Bereitschaft in Hessen ist, sich ehrenamtlich in verschiedenen Lebensbereichen zu engagieren“, sagte Klose im Rahmen der Preisverleihung in Wiesbaden. Zu den Geehrten gehörte auch Helmut Ruppel aus der Gemeinde Jossgrund.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2