Die alte „Schäferey“ in Burgjoß ist ein geschichtsträchtiger Ort. Hier lebte der Frankfurter Schriftgießer und Kunstsammler Georg Hartmann von 1930 bis 1954.

25 Bürger aus dem Spessart haben diese Woche bei der Besichtigung der Bauarbeiten zur Verlegung der Stromkabel für die sechs Windkraftanlagen der „Windfarm Flörsbachtal-Roßkopf“ die ersten Maßnahmen zur Industrialisierung des Spessarts miterlebt.

In diesen Tagen haben die Bauarbeiten für den gemeinsam von der juwi AG und der Naturenergie Main-Kinzig GmbH, einem Tochterunternehmen der der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH und der Energieversorgung Offenbach AG (EVO), geplanten Windpark Roßkopf in der Gemeinde Jossgrund begonnen. Zunächst werden die Baustelleninfrastruktur sowie die interne und externe Verkabelung des Windparks erstellt. Die Inbetriebnahme der sechs Anlagen erfolgt bis Juli 2020.

Am Freitag, 21. Juni, feierte „Ein Räuberleben“ seine Uraufführung – mitten im sattgrünen Spessart-Wald. Das etwas andere Theaterstück zog die Zuschauer durch seine eindringliche Atmosphäre in seinen Bann, ließ ein Stück Räuberleben miterleben und erntete viel Applaus und viel Gelächter.

Ein lauter Knall schreckte am Freitagabend die Nachbarschaft zu einer Bäckerei in Oberndorf auf. Ein 43-Jähriger krachte um 22.45 Uhr mit einem Firmenfahrzeug in zwei geparkte Fahrzeuge hinein, die auf der Höhe der Frankfurter Straße 5 standen. Kein Wunder, wie die Polizeibeamten vor Ort feststellten.

Mit einer gemeinsamen Andacht startete die Gruppe „Ministranten Jossgrund/Mernes“ pünktlich um 17.07 Uhr in der Kirche St. Martin Jossgrund-Oberndorf mit der 72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend Deutschlands.

Traditionell findet in Burgjoss am 1. Advent, also am 01.12.2019, im mittelalterlichen Burghof, im angrenzenden Burgwiesenpark sowie rund um den historischen Schafhof wieder der Weihnachtsmarkt statt.

Einer 75-jährigen Dame aus dem Jossgrund wird ihr Wochenendausflug mit ihrer Tochter sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Die beiden hatten am Freitag vergangener Woche einen Kurztrip unternommen und am Bahnhof in Bad Soden-Salmünster auf einer Sitzbank auf ihren Zug gewartet. Als dieser kurz vor 14 Uhr eintraf, stiegen sie ein und die Reise begann. Allerdings hatte die Seniorin beim Einsteigen in den Zug nicht an ihre Handtasche gedacht und diese mit ihren Papieren sowie dem Reisegeld auf der Sitzbank liegengelassen.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner