Jossgrund: Steffen Reitz (CDU) will Bürgermeister werden

Jossgrund
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen fand die Mitgliederversammlung der Jossgründer CDU statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahlen des Vorstandes und der Delegierten für die Kreisparteitage sowie die Vorstellung eines Interessenten für die Kandidatur zur Bürgermeisterwahl im Jahr 2023. Der Vorsitzende Uwe Sachs begrüßte die Mitglieder und Gäste.

steffenreitz1.jpg

Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen. Auf die ausführliche Berichterstattung zur Vorstands- und Fraktionsarbeit wurde an diesem Abend auf Grund des immer noch anhaltenden Pandemiegeschehens verzichtet. Die Vorstandswahlen brachten nur geringfügige Änderungen. Bis auf den seitherigen stellvertretenden Vorsitzenden Armin Bandilla, der aus Altersgründen nicht mehr für diesen Posten zur Verfügung stand, wurden alle bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen. Vorsitzender: Uwe Sachs. Stellvertretende Vorsitzende: Stefan Simon und Albin Imkeller. Kassierer: Eric Sachs. Schriftführerin: Hanna Klüh. Mitgliederbeauftragter: Stefan Simon. Beisitzer im Vorstand: Armin Bandilla, Theresa Schreiber, Markus Schreiber und Heiko Schreiber. Kassenprüfer sind Peter Hohmann und Josef Schreiber.

Als Delegierte für die Kreisparteitage wurden Albin Imkeller, Stefan Simon, Josef Schreiber, Uwe Sachs, Theresa Schreiber, Eric Sachs und Hanna Klüh gewählt. Sie vertreten künftig die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus Jossgrund auf Kreisebene. Für langjährige Treue zur CDU wurden Winfried Imkeller, Konrad Desch (50 Jahre), Klaus Kleespies (40 Jahre), Maria Heusch, Markus Schreiber (35 Jahre) und Oswald Müller (30 Jahre) geehrt.

Direkt im Anschluss hat sich Steffen Reitz als Interessent für die Bürgermeisterkandidatur der im März 2023 geplanten Bürgermeisterwahl vorgestellt. Steffen Reitz (48) lebt mit seiner Frau Elke (46) und der gemeinsamen Tochter Anna Lena (8) in Jossgrund und Hanau. Er ist am 23.05.1973 geboren und in Heusenstamm aufgewachsen. Beruflich ist Steffen Reitz Familienunternehmer und als selbständiger, freier und unabhängiger Unternehmensberater in internationalen Banken in strategischen Projekten aktiv, die u.a. ein Bilanzvolumen in Höhe von ca. 2.700 Milliarden EURO ausweisen. Steffen Reitz ist Bankkaufmann, Sparkassenfachwirt und hat ein Fernstudium der Volkswirtschaftslehre (Schwerpunkt Finanzen) absolviert, welches er mit Diplom abgeschlossen hat.

Des Weiteren ist er Geschäftsführer des Familienunternehmens STEFFEN REITZ GmbH & Co. KG, das eigene Immobilien verwaltet und vermietet. Ehrenamtlich ist Steffen Reitz seit vielen Jahren in der CDU aktiv als Vorstand in seinem aktuellen Verband im Main-Kinzig-Kreis und als Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Ebenfalls ehrenamtlich ist Steffen Reitz Mitglied im Landesfachausschuss „Wirtschaft und Verkehr“ der CDU Hessen. Er war zudem viele Jahre ehrenamtlich im THW (Technisches Hilfswerk) und in der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) aktiv.

Ursprünglich ist Steffen Reitz mit seiner Familie vor einigen Jahren durch den Kauf eines Hauses in die Gemeinde Jossgrund (Pfaffenhausen) gekommen. Er und seine Familie waren sofort begeistert von den Menschen, der Natur, der guten Luft, der Kneippanlage in Pfaffenhausen, dem Burgwiesenpark in Burgjoß, der Kirche St. Martin in Oberndorf, dem Wanderweg Junge Jossa in Lettgenbrunn und von den kulinarischen Genüssen. Sie sind in allen Ortsteilen unterwegs und genießen ihre gemeinsame Zeit in Jossgrund.

Steffen Reitz hat begeistert seine 10 Hauptthemen präsentiert, die er gerne gemeinsam im Team für alle Bürgerinnen und Bürger durchsetzen möchte, beispielhalft die 2 folgenden Themen:

1. Den Tourismus fördern, ein Tourismuskonzept erstellen, etablieren und ausbauen und je Ortsteil Attraktionen schaffen.
2. Die zukünftige Energieversorgung für alle Menschen in Jossgrund bestmöglich sicherstellen. Zukunftsweisende Energien für alle Ortsteile, wie zum Beispiel Nahwärme für alle Haushalte, wie schon in Burgjoß vorbildlich umgesetzt.

Bezüglich der Themen Tourismus und Energie / Nahwärme freut sich Steffen Reitz sehr, gemeinsam im Team mit Robert Ruppel (Bürgermeister a.D. der Gemeinde Jossgrund) und Stefan Simon (Mitglied des Gemeindevorstandes) aktiv sein zu dürfen, die ihm sofort ihre volle Unterstützung zugesagt haben. Steffen Reitz hat die anwesenden Mitglieder menschlich, mit den Erfahrungen aus seiner ca. 30-jährigen Berufspraxis und mit seinen Ideen für unsere Gemeinde begeistert. Durchweg positives Feedback war zu vernehmen.

„Oberstes Ziel ist es, jetzt und in Zukunft für alle Menschen in Jossgrund gemeinsam im Team unser Bestes zu geben“, so Steffen Reitz, der über ein politisches Netzwerk in Land und Bund verfügt und dieses gerne zum Wohle der Gemeinde aktivieren möchte. Die CDU Jossgrund ist davon überzeugt, mit Steffen Reitz einen sehr guten potentiellen Kandidaten für die anstehende Bürgermeisterwahl im März 2023 zu haben.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2