Zehn Schnupper-Flieger am Himmel über Langenselbold

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vergangenes Wochenende begrüßten die Langenselbolder Segelflieger zehn Schnupperkursteilnehmer.

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

schnupperfliegerselbold.jpg

Der Verein hatte an Schulen, Unis, in Geschäften und über die sozialen Medien Werbung für die zweitägige Veranstaltung zur Mitgliederwerbung gemacht. Schnell waren die begrenzten Plätze von Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter zwischen 14 und 51 Jahren ausgebucht. Der Kurs begann am noch regnerischen Samstagvormittag mit einer Vorstellungsrunde, einem Theoriecrashkurs, sowie einem Sicherheitsbriefing durch Fluglehrer Mike Wengorz.

Anschließend wurden die Fluggeräte unter Anleitung von Paten und Fluglehrern aus den Hangars geräumt, gecheckt und startklar gemacht. Das Wetter spielte dem Aero-Club und seinen Schnupperern ab dann in die Karten: Der Himmel riss auf und es entwickelte sich gute Thermik bei sommerlichen 27 Grad. Dann konnte es auch schon los gehen. Auf den vorderen Sitzplätzen der beiden Schulungsdoppelsitzer des Typs ASK 21 wurden die teils ganz aufgeregten Jungpilotinnen und -piloten angeschnallt und die wichtigsten Instrumente erklärt. Per Windenstart mit einer Beschleunigung von 0-100 km/h in unter 3 Sekunden wurden sie auf knapp 400 Meter Höhe katapultiert.

In der Thermik ging es bis an die Luftraumgrenze in knapp 1000 Metern über Grund. Hier oben durfte jeder in aller Ruhe ausprobieren, wie sensibel sich das fast lautlose Flugzeug steuern lässt. Einige von ihnen erwiesen dabei ein großartiges Talent und beherrschten nach kurzer Flugzeit bereits Basics wie das Geradeausfliegen oder gar das Einleiten und halten von Kurven. Die Schwierigkeit hierbei ist, die Geschwindigkeit konstant zu halten. „Das Grinsen im Gesicht der Schnupperer nach der ersten Landung war echt ansteckend“, stellte Vereinsvorsitzender Jochen Wirth fest. „Einfach nur geil! Wahnsinn!“ kommentiert Teilnehmer Patrick (33) seinen ersten Start. Auch Denise (22) ist überzeugt: „Segelfliegen ist eines der schönsten Hobbys.“ Nachdem jeder Teilnehmer am Samstag zwei schöne Flüge absolviert hatte, hieß es: Flugzeuge putzen und in die Hallen einräumen. Anschließend wurde hausgemachtes Gyros gegrillt und bei einem kühlen Bier über den erlebnisreichen Tag philosophiert.

Nachdem am Sonntag das Erlebte wiederholt und die Eindrücke nach je 4 Flügen gefestigt werden konnten, steht für Nils (41) fest: „Segelfliegen wird mein neues Hobby.“ Gleich am Montag wurden nötige Behördenunterlagen angefordert und ein Termin beim Fliegerarzt vereinbart. Patrick ist sich ebenfalls seines neuen Hobbys sicher. „Vielleicht fängt meine Frau auch mit an, sie war allein von meinen Videos begeistert und will nächstes Wochenende auch einen Schnupperflug machen“.

Anton (30) hatte bereits vor einigen Jahren in die Segelfliegerei geschnuppert und wusste schon vorher, dass er die Fliegerei nach Beendigung seines Studiums zum Hobby machen möchte. Auch er hat den Aufnahmeantrag für den Aero-Club Langenselbold bereits unterschrieben. Für den Verein war der Schnupperkurs somit ein schöner Erfolg. Auch außerhalb von solchen Kursen wird Interessenten angeboten, einen Tag am Wochenende in die Fliegerei zu schnuppern.

Informationen und Kontaktdaten finden sich auf der Homepage www.ac-langenselbold.de

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner