Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

walduebungselbold1.jpg
walduebungselbold2.jpg
walduebungselbold3.jpg
walduebungselbold4.jpg
walduebungselbold5.jpg
walduebungselbold6.jpg
walduebungselbold7.jpg
walduebungselbold8.jpg
walduebungselbold9.jpg
walduebungselbold10.jpg
walduebungselbold11.jpg
walduebungselbold12.jpg
walduebungselbold13.jpg
walduebungselbold14.jpg
walduebungselbold15.jpg
walduebungselbold16.jpg
walduebungselbold17.jpg
walduebungselbold18.jpg

Hierbei kam auch erstmals ein neu beschaffter Löschwasserbehälter zum Einsatz. Rauchschwaden hingen im Waldstück hinter dem Naturfreundehaus als die beiden Übungsleiter Christian Trägler und Stadtbrandinspektor Marco Knapp den fiktiven Alarm zu einem Waldbrand auslösten. Als kurz darauf die ersten Einsatzfahrzeuge auf dem Wingertskippel anrollten, hatte sich das auf einem Tablet grafisch simulierte Feuer bereits weiter ausgebreitet, weshalb der Einsatzleiter unverzüglich weitere Einsatzkräfte nachforderte.

Durch den Einsatz mehrerer Rohre konnte das simulierte Feuer schließlich eingedämmt werden. Hierbei war den beiden Übungsleitern besonders wichtig, einerseits den Einsatz in engem, unwegsamen Gelände zu proben und andererseits einen kürzlich beschafften Faltbehälter als Löschwasserpuffer unter Einsatzbedingungen zu testen. Der Behälter einer amerikanischen Firma fasst nahezu 5700 Liter Wasser und lässt sich in weniger als einer Minute aufstellen.

Nach dem erfolgreichen Testlauf soll er zeitnah auf ein Fahrzeug verladen werden und künftig bei Bränden mit zunächst unzureichender Wasserversorgung dafür sorgen, dass den Einsatzkräften unterbrechungsfrei Löschwasser zur Verfügung steht. Nachfolgende Fahrzeuge können ihren Löschwasservorrat in den Behälter einbringen und erneut zum Nachtanken fahren. Neben der Bekämpfung eines Waldbrandes konnte bei der Übung zudem ein breites Spektrum an Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst, wie beispielsweise die Vornahme eines Rohres oder das Kuppeln einer Saugleitung, geprobt werden. Nachdem die simulierte Waldbrandlage rasch abgearbeitet wurde, konnte die Übung mit einem gemeinsamen Wiederaufrüsten der Fahrzeuge und einer kurzen Nachbesprechung beendet werden. Die beiden Übungsleiter zeigten sich mit dem Ergebnis der Übung sehr zufrieden.

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Langenselbold

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2