„Nightlife“: Gute Laune im städtischen Freibad

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach einem Jahr Pause konnte wieder eine Kinoveranstaltung im Langenselbolder Freibad stattfinden.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

nightlifekinoselbold.jpg

Der Pandemie wegen wurden bereits im vergangenen Jahr viele Filmstarts verschoben und so kam ein Streifen aus 2019 auf die Leinwand, der einen kurzweiligen Abend versprach. „NIGHTLIFE“, eine Geschichte über das Berliner Nachtleben mit den deutschen Schauspielstars Elyas M’Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski, entlockte vielen der 200 Besucher im Freibad immer wieder ein herzhaftes Lachen.

„Ins Freie“, war aber nicht nur ein Aufruf dem das Publikum gerne zu folgen schien, sondern ist gleichzeitig eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und der Hessischen Filmförderung „Hessen Film und Medien“, zur Förderung von Freiluftveranstaltungen um Kulturschaffende in diesen Zeiten zu unterstützen. So kommen in diesem Fall die kompletten Eintrittsgelder dem Kino „Lichtblick“ in Walldorf-Mörfelden zu gute. Auch die Verantwortlichen der Stadt Langenselbold und Filmvorführer Paul-Rainer Wicke freuen sich darüber, mit diesem Abend einen Beitrag zur Erhaltung von kleineren Kinos leisten zu können.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!