Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Dazu hat die CDU-Fraktion zwei Anträge für die kommende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Weiterhin plant der Stadtverband einen ersten online-Stammtisch für seine Mitglieder. "Die Digitalisierung ist eine der größten Herausforderungen und eine der größten Chance des 21. Jahrhunderts. Darin sind sich die Vertreter der CDU-Fraktion und des CDU Vorstands Langenselbold einig. Auch auf kommunaler Ebene müssen diese Herausforderungen gemeistert und die Chancen genutzt werden", so die CDU. Die Christdemokraten wollen dazu einen Beitrag leisten.

„Wir möchten die digitalen Möglichkeiten nutzen, und für die Bürger greifbarer machen. Darum haben wir in der Stadtverordnetenversammlung zwei Anträge eingebracht, die Teil eines ersten Digitalisierungspakets sind.“, erklärt die Fraktionsvorsitzende der Langenselbolder CDU Monika Duderstadt. Die Christdemokraten wollen in Zukunft Übertragungen der Bürgerversammlungen. „Wir sehen diese Maßnahmen als Ausbau der Transparenz und der Zugänglichkeit unserer Stadt. Machbar wird das durch die neuen Digitalen Möglichkeiten, wie in etwa Livestreams und Aufzeichnungen“, so Duderstadt weiter. Durch die Übertragung der Bürgerversammlung soll, so die CDU, die Kommunalpolitik insgesamt zugänglicher werden. Die zweite Säule der CDU-Initiative ist die Aktualisierung des digitalen Stadtplans. „Durch die Aktualisierung und Ergänzung von Sitzmöglichkeiten machen wir unsere Gemarkung zugänglicher. Das ist auch eine große Chance der digitalen Vernetzung“, so die stellvertretende CDU Fraktions- und Parteivorsitzende Natalie Warnecke-Quanz. Auf diesen ersten beiden Anträgen möchten die Christdemokraten im kommenden Jahr weiter aufbauen.

Die Digitalisierung soll allerdings nicht nur in der Verwaltung und den städtischen Gremien gefördert werden. Die Christdemokraten wollen auch ihre eigene Parteiarbeit digitaler aufstellen. „Wer die Digitalisierung in städtischen Gremien und der Verwaltung fordert, sollte sie auch selbst in den eigenen Institutionen vorleben. Deshalb möchten wir auch als CDU unsere internen Abläufe und Veranstaltungen teilweise digitalisieren“, so der CDU Stadtverbandsvorsitzende Florian Gibbe. Als Auftakt dieser neuen Strategie findet demnächst ein online Mitgliederstammtisch für alle CDU Mitglieder und Interessierten statt. Dieser soll unter dem Motto „Der neue Vorstand stellt sich vor“ und „Neuigkeiten aus der Fraktion stehen“. „Natürlich würden wir uns lieber in Präsenz treffen, um uns mit unseren Mitgliedern auszutauschen. Aufgrund der aktuellen Infektionslage ist das allerdings ausgeschlossen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass durch die digitalen Medien der Austausch zwischen Vorstand, Fraktion und Mitgliedern nicht ganz verloren geht.“, so Gibbe abschließend. Der erste CDU-Online Mitgliederstammtisch findet am 08. Dezember um 20:00 Uhr statt. Die Zugangsdaten befinden sich auf der CDU-Facebook Seite.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2